STAND

Bei einem Hausbrand in Bad Neuenahr-Ahrweiler ist laut Polizei ein Schaden von 120.000 Euro entstanden. Das Feuer brach demnach durch heißes Fett auf einer Herdplatte aus.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte ein zwölfjähriges Mädchen am Donnerstagabend in der Küche der Dachgeschosswohnung Essen zubereiten wollen. Dabei sei das heiße Fett auf die Herdplatte gespritzt. Dadurch sei die Küche in Brand geraten. Das Feuer habe zum Teil auch auf den Dachstuhl übergegriffen.

Video herunterladen (3,6 MB | MP4)

Mädchen warnt Nachbarn und ruft Feuerwehr

Das Mädchen habe die Wohnung verlassen können und die Feuerwehr gerufen. Die Zwölfjährige verständigte auch eine achtköpfige Familie, die im Erdgeschoss wohnt.

Brandursache noch unklar Leiche in niedergebranntem Haus in Burgen gefunden

Nach dem Hausbrand am frühen Dienstagmorgen in Burgen im Kreis Mayen-Koblenz haben die Brandermittler eine Leiche gefunden. Laut Polizei handele es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um den Eigentümer.  mehr...

STAND
AUTOR/IN