Grafschaft

Kreistag beschließt schrittweisen Rückbau von Helferzentren

STAND

Der Kreis Ahrweiler will den Einsatz freiwilliger Helfer zum Bewältigen der Flut-Folgen umstrukturieren. Das Helferzentrum in Grafschaft-Ringen sowie das Spendenverteilzentrum in Grafschaft-Gelsdorf werden daher nach Angaben des Kreises geschlossen. Das hat der Kreistag in nicht-öffentlicher Sitzung beschlossen. Man sei den tausenden Helfern zutiefst dankbar, sagte Landrätin Cornelia Weigand (parteilos). Jetzt zeichne sich aber ab, dass zunehmend Fachleute gebraucht werden. Der finanzielle Aufwand zum Betrieb einzelner Einrichtungen sei nicht mehr vertretbar. Zudem sei die Zusammenarbeit mit einem Teil der Helferorganisationen nicht immer verlässlich und professionell gewesen, so die Landrätin. Spendengüter würden deshalb nur noch bis Ende Juli ausgegeben. Ein Dorf aus Wohncontainern werde bereits im Juni abgebaut. Der Helfer-Shuttle hatte zuvor von sich aus erklärt, seine Freiwilligen ab sofort über eine Online-Börse an Betroffene im Ahrtal zu vermitteln

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Nach Kritik an hohen Kosten Kreistag Ahrweiler stimmt für kleinere Gedenkveranstaltung für Flut

Die Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Flutkatastrophe im Juli soll in einem kleineren Rahmen stattfinden als ursprünglich geplant. Dafür hat der Kreistag am Dienstag gestimmt.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Helfer-Shuttle im Ahrtal wird abgebaut "Wir sind gekommen, um uns abzuschaffen und nicht, um zu bleiben."

So unvorstellbar das Ausmaß der Hochwasser-Katatsrophe bis heute ist, so unvorstellbar ist die Kraftanstrengung der Menschen im Ahrtal  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN