Abfüllanlage eines Getränkeherstellers (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Gasaustritt durch defektes Ventil

Drei Verletzte bei Getränkehersteller in Burgbrohl

STAND

Bei einem Getränkehersteller in Burgbrohl im Kreis Ahrweiler sind am Montagvormittag drei Menschen durch das Einatmen von Kohlensäuregas verletzt worden, einer von ihnen schwer. Wie die Polizei mitteilte, war wahrscheinlich ein Druckventil defekt.

Dadurch sei an mehreren Stellen der Produktionsanlage das Gas ausgetreten. In der Halle arbeiteten zu dem Zeitpunkt mehrere Dutzend Mitarbeiter. Nach Angaben der Polizei wurden drei von ihnen verletzt, weil sie das ausgetretene Gas einatmeten. Einer wurde dabei so schwer verletzt, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Ursache war defektes Druckventil

Die betroffene Rohrleitung wurde laut Polizei abgeschaltet und die Halle gut gelüftet. Nachdem die Feuerwehr eine mögliche Schadstoffbelastung der Luft ausschließen konnte, wurde die Halle wieder freigegeben.

Warum das Druckventil versagte, sei noch unklar und müsse noch untersucht werden, teilte die Polizei mit. Hinweise auf eine Fehlbedienung oder dass es vorsätzlich manipuliert wurde, gebe es derzeit nicht

Keine Gefahr für Anwohner

Eine Gefahr für die Anwohner habe nicht bestanden, so die Polizei, da das Gas nicht explosiv oder entzündlich ist. Die Bundesstraße 412 und einige angrenzende Straßen rund um den Getränkehersteller mussten dennoch während des Einsatzes zeitweise voll gesperrt werden. 

Nieder-Olm

Vierjähriger gestorben Erste Ergebnisse nach tödlichem Badeunfall im Schwimmbad Nieder-Olm

Trotz schneller Hilfe ist ein vierjähriger Junge an den Folgen eines Badeunfalls gestorben.Die Obduktion hat nun erste Ergebnisse gebracht.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Mainz

A643 die ganze Nacht gesperrt Polizei sucht nach Ursache für tödlichen Unfall auf Schiersteiner Brücke

Am Samstagabend sind zwei Menschen bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Schiersteiner Brücke gestorben. Jetzt beginnen die Ermittler mit ihrer Arbeit.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR