Koblenz

Offizielle Auszeichnung zur Fairtrade-Stadt

STAND

Koblenz wird sogenannte Fairtrade-Stadt. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, bekommt die Stadt am 2. April die offizielle Auszeichnung. Dann soll es auch für die Bürger zahlreiche Mitmachaktionen und Infoveranstaltungen geben, etwa vom Bund für Umwelt und Naturschutz, vom Unverpackt Laden und von der Schülergenossenschaft des Eichendorff-Gymnasiums. Bundesweit gibt es mittlerweile etwa 780 Fairtrade-Städte. Fairtrade ist ein Siegel, das Produkte auszeichnet, die unter fairen Bedingungen produziert werden. Das heißt, es müssen bestimmte soziale Standards eingehalten werden - wie Mindestlöhne oder Arbeitssicherheit. Um als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet zu werden, muss eine Stadt verschiedene Kriterien erfüllen, unter anderem Fairtrade-Produkte verkaufen.

STAND
AUTOR/IN