Koblenz

Gewerkschaft NGG warnt vor Altersarmut bei Senioren

STAND

Etwa 5.400 Vollzeit-Beschäftigte in der Region Koblenz sind nach Angaben der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) von Altersarmut bedroht. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf Daten der Bundesagentur für Arbeit und der Rentenversicherung. Etwa elf Prozent aller Beschäftigten in Koblenz würden weniger als 2.050 Euro brutto im Monat verdienen. Rein rechnerisch müssten sie mehr als 45 Jahre lang arbeiten, um eine Rente oberhalb der Grundsicherung von 835 Euro zu bekommen. Rentenkürzungen oder Forderungen über ein späteres Eintrittsalter seien der falsche Weg. Stattdessen müsse die gesetzliche Altersvorsorge gestärkt werden, so ein Gewerkschaftssprecher.

STAND
AUTOR/IN