Eine Frau in einem Bikini am Rand eines Schwimmbeckens im Freibad. Frauen müssen auch in Zukunft im Koblenzer Freibad einen Bikini oder einen Badeanzug tragen.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Antrag der WGS-Fraktion abgelehnt

Stadtrat Koblenz: Frauen dürfen nicht "oben ohne" schwimmen

STAND

Sommer, Sonne, Hitze - die Freibadsaison ist in vollem Gange. Doch jetzt hat der Stadtrat entschieden: Frauen müssen in den Bädern in Koblenz auch künftig ihre Brust bedecken.

Das Votum im Koblenzer Stadtrat war am Donnerstagnachmittag eindeutig: Der Tagesordnungspunkt 19 zur Änderung der Bäderordnung wurde mit großer Mehrheit abgelehnt. Diesen Antrag hatte die Wählergruppe Schupp (WGS) eingebracht.

Sie wollte erreichen, dass die Bäderordnung geändert wird - und zwar so, dass auch Frauen ohne Oberteil in den städtischen Bädern schwimmen dürfen, etwa im Koblenzer Freibad auf dem Oberwerth. Laut Bäderordnung müssen Frauen beim Baden einen Bikini oder einen Badeanzug tragen, ein Höschen allein reicht nicht - und dabei bleibt es nach der Abstimmung im Koblenzer Stadtrat auch in Zukunft.

Diskussion auch in Koblenz über Ungleichbehandlung

Hintergrund ist, dass viele Aktivistinnen in ganz Deutschland bei Demonstrationen immer wieder auf die Ungleichbehandlung in öffentlichen Schwimmbädern aufmerksam machen, wonach Frauen - anders als Männer - ihre Brust bedecken müssen. Dieser Argumentation schloss sich die WGS-Fraktion an. In ihrem Antrag hieß es: "Es ist nicht mehr zeitgemäß, dass solche Unterschiede zwischen den Geschlechtern gemacht werden. Wer will, soll im Schwimmbad mit freiem Oberkörper unterwegs sein dürfen."

Rheinland-Pfalz

In Göttingen geht "oben ohne" Was ist in Freibädern in RLP an Badekleidung erlaubt?

In Göttingen (Niedersachsen) dürfen auch Frauen "oben ohne" schwimmen. Wie sieht es in den Freibädern in Rheinland-Pfalz aus - was darf ich zum Baden anziehen, was nicht?  mehr...

Oben-Ohne-Schwimmen bereits in Göttingen und Siegen erlaubt

In einigen Städten gibt es seit dem Frühjahr eine Debatte über die Frage, ob auch Frauen "Oben Ohne" schwimmen gehen können sollten. Die Diskussion wurde laut, nachdem Göttinger Schwimmbäder ihre Baderegeln entsprechend geändert hatten. Seit dem 1. Mai dürfen Frauen in städtischen Schwimmbädern dort am Wochenende oberkörperfrei baden. Die Regelung gilt zunächst versuchsweise bis zum 31. August. Auch die Stadt Siegen in Nordrhein-Westfalen erlaubt inzwischen das Oben-Ohne-Baden in den städtischen Bädern.

Ein Schild mit der geänderten Badeordnung in einem Göttinger Schwimmbad. Seit 1. Mai 2022 dürfen dort alle Menschen am Wochenende oberkörperfrei schwimmen. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Swen Pförtner)
In Göttingen wurde die Badeordnung angepasst. Seit dem 1. Mai dürfen alle Menschen an Wochenenden oben ohne Baden. picture alliance/dpa | Swen Pförtner

Auslöser war der Fall einer Frau, der ein Göttinger Schwimmbad im August 2021 Hausverbot erteilt hatte, weil sie sich geweigert hatte, ihre Brust zu bedecken. Die Frau, die anonym bleiben möchte, kritisierte, die Schwimmmeister hätten sich sexistisch und "transfeindlich" verhalten. Sie hätten sie aufgrund ihres Aussehens "als weiblich einkategorisiert". Danach hatte es eine sechsmonatige Debatte in der Stadt gegeben, die schließlich in die neue Regelung mündete.

Video herunterladen (9,3 MB | MP4)

Laut Umfrage mehr als ein Drittel für Baden ohne Oberteil

Eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstitus YouGov im Auftrag der Deutschen Presseagentur kam vor kurzem zu dem Ergebnis, dass 37 Prozent der Erwachsenen in Deutschland den Ansatz gut finden, Frauen das Tragen eines Oberteils nicht unbedingt vorzuschreiben. Weitere 28 Prozent der bundesweit Befragten finden das Oben-Ohne-Baden von Frauen "nicht gut". Der Rest ist unentschieden oder machte keine Angaben.

Mehr zum Thema "oben ohne" im Freibad

Gesellschaft Nackt sein – Zwischen Freizügigkeit und Schamgefühl

Oben ohne im Schwimmbad, nackt in der Familie, bedeckt in der Sauna: Womit wir uns wohlfühlen, hängt von Erziehung, Alter, Geschlecht, Kultur und von persönlichen Vorlieben ab.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Rheinland-Pfalz

Vorbild Göttingen in Niedersachsen Schwimmen oben ohne auch in Rheinland-Pfalz?

Warum eigentlich dürfen nur Männer im Schwimmbad oben ohne baden? In Göttingen in Niedersachsen ist das zum Teil anders. Dort gab es Streit um die Frage - und durchgesetzt haben sich die, die für oben ohne auch bei Frauen gekämpft haben. Wie aber sieht es in Rheinland-Pfalz aus?  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Nassau

Verbandsgemeinde sucht Lösung Badegäste sauer: Eintritt im Freibad Nassau nur mit Online-Ticket

Am Eingang des Freibades in Nassau steht seit dieser Saison nur noch ein QR-Code-Scanner. Tickets müssen vorher online gekauft werden. Das gefällt nicht allen Badegästen.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Bad Bodendorf

Stadtrat Sinzig hat entschieden Durch Flut zerstörtes Freibad in Bad Bodendorf wird wieder aufgebaut

Das bei der Flutkatastrophe zerstörte Thermalfreibad in Bad Bodendorf wird wieder aufgebaut. Das hat der Stadtrat in Sinzig am Mittwochabend einstimmig beschlossen.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Ahrweiler

Neustart nach Sanierung Freude nach der Flut: Freibad Ahrweiler ist wieder auf

Das ist eine gute Nachricht kurz vor den Ferien: Monatelang wurde das von der Flut zerstörte Freibad in Bad Neuenahr-Ahrweiler saniert, seit Freitagmorgen kann man dort wieder schwimmen gehen.  mehr...

Boppard

Eröffnung nach jahrelangen Bauarbeiten Bopparder können wieder in ihrem Freibad schwimmen

Jahrelang war es nichts mit dem Sprung ins kühle Nass, am Freitagsnachmittag aber hat in Boppard endlich das neue Freibad aufgemacht. Dafür hatte eine Initiative lange gekämpft.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR