Eine ärzliche Krankschreibung mit den Worten "Long Covid" im Feld DiagnoseVerdachtsdiagnose (Foto: IMAGO, IMAGO / Steinach)

Einzige Anlaufstelle in RLP für Betroffene

Zu viele Patienten in Long-Covid-Ambulanz in Koblenz

STAND
AUTOR/IN
Klara Hofmann

Die Ärzte in der Long-Covid-Ambulanz in Koblenz helfen Patienten, die keinen Ansprechpartner für die Spätfolgen ihrer Infektion haben. Jetzt schlagen sie wegen Überfüllung Alarm.

Die Long-Covid-Ambulanz in Koblenz bekommt nach eigenen Angaben weit mehr Anfragen, als sie auf Dauer bewältigen kann. Das sagte die Leiterin Astrid Weber dem SWR. Aktuell gebe es etwa 50 Anfragen pro Woche von Menschen, die an den Spätfolgen einer Corona-Infektion leiden. Die Long-Covid-Ambulanz in der Koblenzer Innenstadt wurde im Mai eröffnet.

Audio herunterladen (597 kB | MP3)

Zu viele Long-Covid-Patienten in Koblenz

Diese Patientinnen und Patienten müssten inzwischen oft lange auf einen Termin in der Long-Covid-Ambulanz Koblenz warten. Langfristig sei das nicht zu stemmen, sagt die Medizinerin. Wer sich momentan anmelde, bekomme erst im Februar einen Termin. Sie fordert deshalb, dass es in Rheinland-Pfalz zusätzliche Ambulanzen in den Einzugsgebieten größerer Städte geben sollte.

"Wir sind ja keine Long-Covid-Insel, die Fälle gibt es überall. Nur eben keine Long-Covid-Ambulanzen."

Die einzige Anlaufstelle für Menschen mit Long-Covid-Symptomen in Rheinland-Pfalz brauche unbedingt mehr Unterstützung, sagt Astrid Weber. Sonst könne man die Behandlung und Beratung von Menschen, die unter den Spätfolgen einer Corona-Infektion leiden, nicht mehr leisten: "Wir sind ja keine Long-Covid-Insel, die Fälle gibt es überall. Nur eben keine Long-Covid-Ambulanzen."

Wunsch nach besserer Versorgung vor Ort

Weber fordert größere Versorgungsstrukturen: Mit mehr Long-Covid-Ambulanzen in Rheinland-Pfalz könnten nicht nur Wartezeiten verkürzt werden, sondern die Betroffenen auch näher an ihren Wohnorten versorgt werden.

Außerdem könnten so sowohl die Diagnose als auch die anschließende Behandlung regional stattfinden. Durch die Netzwerke der Ärzte in Ambulanzen könnten Patienten einen direkten Weg zu Fachärzten und Therapeuten in ihrer Nähe finden.

Gleichzeitig würde damit die Long-Covid-Ambulanz in Koblenz entlastet, sagt Weber und wünscht sich, mit ihrem Appell Gehör zu finden. Bislang kamen nach ihren Angaben Long-Covid-Patienten nicht nur aus ganz Rheinland-Pfalz, sondern auch aus anderen Bundesländern nach Koblenz, um sich behandeln zu lassen.

Koblenz

Anlaufstellen für Patienten im Norden von Rheinland-Pfalz Was können Sie bei Long Covid-Symptomen in der Region Koblenz tun?

Immer mehr Menschen leiden auch noch Wochen nach ihrer Corona-Infektion an Symptomen. Wo und wie können sich Betroffene in Koblenz und der Region helfen lassen?  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Long Covid nach Impfung Wie verbreitet ist das Post-Vac-Syndrom?

Krank durch Corona-Impfung: Wer unter dem seltenen „Post-Vac-Syndrom“ leidet, erlebt Kopfschmerzen, Atemnot und zum Teil auch schwerwiegendere Nebenwirkungen. Was weiß man darüber?  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Klara Hofmann