In den USA ist der Basketballer LeBron James ein großer Star. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

US-Amerikaner erwirbt Anteile über Investment-Firma

Basketball-Star LeBron James steigt bei Canyon in Koblenz ein

STAND

In den USA ist der Basketballer LeBron James ein Star. Jetzt kauft sich der Spitzen-Sportler bei dem Koblenzer Fahrradhersteller Canyon ein - und soll ihn in seiner Heimat bekannt machen.

LeBron James erwirbt über ein Investment-Unternehmen einen Minderheitenanteil beim Koblenzer Fahrradhersteller Canyon Bicycles. Der Schritt erfolge über LRMR Ventures, eine Firma von James und seinem Geschäftspartner Maverick Carter gemeinsam mit dem US-Finanzinvestor SC Holdings. Das teilte der Canyon-Mehrheitseigentümer Groupe Bruxelles Lambert (GBL) am Freitag mit.

Die belgische Beteiligungsgesellschaft GBL war Ende 2020 bei dem Radhersteller eingestiegen. Das Investment der neuen Geldgeber beläuft sich Canyon zufolge auf insgesamt rund 30 Millionen Euro.

Promi-Sportler LeBron James soll Canyon in den USA bekannt machen

Der Basketball-Star soll mit seiner Bekanntheit helfen, das Wachstum von Canyon in den USA voranzutreiben, teilte GBL weiter mit. Der 37-Jährige ist einer der Superstars der US-Basketballliga NBA und spielt für die Los Angeles Lakers. Er hatte im vergangenen Jahr gemeinsam mit Carter mit LRMR unter anderem auch Anteile an der Fenway Sports Group erworben und war damit zu einem Mitbesitzer des Fußballclubs FC Liverpool geworden.

Roman Arnold ist Geschäftsführer und Gründer des Fahrradherstellers Canyon in Koblenz: Nach eigenen Angaben hat er 1996 das erste "Canyon-Fahrrad" verkauft. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)
Roman Arnold ist Geschäftsführer und Gründer des Fahrradherstellers Canyon in Koblenz: Nach eigenen Angaben hat er 1996 das erste "Canyon-Fahrrad" verkauft. (Archivfoto) Picture Alliance

Fahrradhersteller Canyon aus Koblenz hat rund 1.400 Mitarbeiter

Der Koblenzer Fahrradhersteller Canyon mit rund 1.400 Beschäftigten weltweit und einem Umsatz von 416 Millionen Euro im Jahr 2020 fertigt unter anderem Rennräder, Triathlon-Räder, Mountainbikes sowie E-Bikes.

Der Hersteller ist stark im Profisport engagiert und arbeitet mit Sportlern wie dem Rennradfahrer Mathieu van der Poel und Triathlet Jan Frodeno zusammen. Über seinen Direktvertrieb verkauft Canyon aber auch Räder an Privatkunden. Aktionär des Koblenzer Herstellers ist weiter auch Firmengründer Roman Arnold.

Video herunterladen (73 MB | MP4)

Radtouren-Notfallpaket Das sollten Sie bei einer längeren Radtour dabei haben

Die Urlaubszeit ist da, und viele Radfahrer machen jetzt kleinere oder größere Radtouren. Wer dann eine Panne erleidet, sollte entsprechend gerüstet sein. Hier unser Notfallpaket!  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Dietmar Rothfuß radelte vier Monate durch Chile und Argentinien

Fast 5.000 Kilometer durch Südamerika: Im Februar startete Dietmar Rothfuß zu seinem ganz großen Abenteuer. Geplant war die Tour schon vor zwei Jahren. Doch dann machte ihm die Pandemie einen Strich durch die Rechnung. 65 Kilogramm wog sein Fahrrad mit Gepäck. Der Trip - eine körperliche wie auch mentale Herausforderung für den 60jährigen Karlsbader. Seit Kurzem ist er zurück. Im Studio berichtet er, warum er auf seiner Reise schon fast mit dem Leben abgeschlossen hatte.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN
SWR