Koblenz

Frau wegen Totschlags an Weihnachten angeklagt

STAND

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat eine Frau aus Koblenz wegen des Verdachts des Totschlags angeklagt. Die 26-Jährige soll am zweiten Weihnachtsfeiertag 2021 in ihrer Wohnung in der Koblenzer Altstadt einen Mann mit einem Messer tödlich verletzt haben. Laut Staatsanwaltschaft kam es zwischen den beiden zunächst zu einem Streit. In dessen Verlauf soll sie dem 37-Jährigen mit einem Messer in die Brust gestochen haben. In welcher Beziehung die Frau zu dem Getöteten stand, teilte die Staatsanwaltschaft nicht mit. Sie geht aufgrund eines vorläufigen Gutachtens davon aus, dass die Angeklagte zur Tatzeit wegen einer psychischen Erkrankung in ihrer Schuldfähigkeit eingeschränkt war. Die Frau schweigt demnach bislang zu den Vorwürfen. Sie sitzt weiter in Untersuchungshaft.

Koblenz

Staatsanwaltschaft ermittelt Tötungsdelikt in Koblenz: Beschuldigte schweigt weiterhin

Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt nach eigenen Angaben weiter gegen eine Frau, die an Weihnachten in ihrer Wohnung einen 37 Jahre alten Mann getötet haben soll.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN