STAND

In der Hunsrück-Klinik in Simmern haben sich 23 Patienten und neun Mitarbeitende mit dem Coronavirus infiziert. Der Klinikbetreiber übt Kritik, weil er sein Personal wegen fehlender Impfdosen bisher nicht impfen konnte.

Nach Angaben des Klinikträgers, der Stiftung Kreuznacher Diakonie, zeigen nicht alle Infizierten auch Symptome. Die Hunsrück-Klinik behandelte den Angaben zufolge auf einer Quarantäne-Station bereits zehn mit Covid-19 infizierte Patienten.

Der Klinikbetreiber geht aber davon aus, dass sich das Virus nicht von dort in dem Krankenhaus weiterverbreitet hat. Vielmehr sei es wahrscheinlich, dass ein Patient auf einer anderen Station das Coronavirus mit in die Klinik gebracht habe.

Koblenz

Aktuelle Lage im nördlichen Rheinland-Pfalz Blog: Alle Nachrichten zum Coronavirus

Hohe Corona-Fallzahlen und neue Einschränkungen des öffentlichen Lebens - alle aktuellen Infos zur Corona-Pandemie sammelt das SWR Studio Koblenz in einem Corona-Blog für den Norden von Rheinland-Pfalz.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Mitarbeiterin zeigte als erstes Symptome

Eine Mitarbeiterin habe dann als erstes Symptome gezeigt, teilte die Stiftung Kreuznacher Diakonie mit. Alle Infizierten seien daraufhin isoliert worden. Außerdem sollen die Mitarbeiter den Angaben zufolge mehrfach getestet werden.

Mitarbeiter konnten bis jetzt nicht geimpft werden

Nach Informationen des Trägers wollte die Klinik Anfang des Jahres ihre Mitarbeitenden impfen lassen. Allerdings seien nicht genügend Impfdosen verfügbar gewesen, kritisiert der Klinikbetreiber.

Kottenheim

45 Bewohner und Mitarbeiter infiziert Corona-Ausbruch in Kottenheimer Pflegeheim

In einem Seniorenheim in Kottenheim im Kreis Mayen-Koblenz haben sich 30 von 40 Bewohnern mit dem Coronavirus infiziert. Auch Mitarbeiter wurden positiv auf das Virus getestet.  mehr...

Am Mittag SWR4 Radio Koblenz

Koblenz

Kurz vor den Zweitimpfungen 65 Corona-Infizierte in Koblenzer Seniorenheim

In einem Seniorenheim im Koblenzer Stadtteil Lützel hat es einen großen Corona-Ausbruch gegeben. 54 Bewohner und 11 Mitarbeiter des Pflegepersonals haben sich infiziert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN