STAND

Ein Vater hat sein kleines Kind rückwärts auf einem Motorrad mitgenommen. Nach Polizeiangaben war der Fahrer am Samstag teils mit mehr als 120 Stundenkilometern unterwegs. Das vierjährige Mädchen befand sich in einer rucksackartigen Riemenkonstruktion. Darin waren ihre Hände so fixiert, dass sie sie nicht herausnehmen konnte. Auf dem Kopf trug das Kind einen viel zu großen und zu schweren Motorradhelm. Dem 42-Jährigen droht der Verlust des Führerscheins für alle Klassen. Zudem werde das Jugendamt überprüfen, ob weitere Maßnahmen im Hinblick auf das Kindeswohl erforderlich seien.

STAND
AUTOR/IN