Die Behelfsbrücke über die Ahr bei Insul wird abgebaut (Foto: SWR)

Nach der Hochwasser-Katastrophe im Ahrtal

Bundeswehr baut Behelfsbrücken im Ahrtal ab

STAND

In Insul baut die Bundeswehr ihre Behelfsbrücke ab. Die reguläre neue Brücke ist aber noch lange nicht fertig. Das THW hat ein Ersatz-Provisorium gebaut.

Die Behelfsbrücke der Bundeswehr ist für einen monatelangen Einsatz nicht geeignet. Deswegen wird sie nun abgebaut. Stattdessen hat das Technische Hilfswerk (THW) direkt daneben ein anderes Dauer-Provisorium errichtet.

Extra-Schulung für Soldaten für Brücken-Abbau

Das Landeskommando der Bundeswehr teilte mit, dass rund 40 Soldatinnen und Soldaten der Pionierschule in Ingolstadt und dem Deutsch/Britischen Pionierbrückenbataillons 130 in Minden die Behelfsbrücke abbauen. Die Brücke stamme, ebenso wie zwei baugleiche in Liers und Rech, noch aus den 1970er Jahren. Für den Auf- und Abbau sei eigens Personal geschult und ausgebildet worden. In den vergangenen Wochen sei bereits vorgearbeitet worden. Gemeinsam mit dem Landesbetrieb Mobilität hatten die Soldaten Paletten an den Brückenköpfen abgeladen. Darauf werden die Brückenteile verladen und abtransportiert.

Video herunterladen (6,6 MB | MP4)

Die Stelle, an der die Bundeswehr ihre Brücke abbaut, ist der Originalplatz des alten Ahrübergangs, den das Hochwasser im Juli 2021 zerstört hatte. Hier wird der Landesbetrieb Mobilität auch wieder die zukünftige Brücke errichten.

Auch in Liers und Rech werden die Brücken abgebaut und ausgetauscht

Laut Zeitplan sollen auch in den nächsten zwei Wochen die Brücken in Liers und Rech abgebaut werden, wenn sich die Arbeiten nicht verzögern. Das könnte passieren, wenn sich zum Beispiel wegen der Temperaturunterschiede Bolzen verklemmen oder wegen der langen und intensiven Nutzung Geräte verzogen haben.

RLP

U-Ausschuss zur Flut befragt Sachverständige Kachelmann: "Es war genug Zeit für Evakuierungen"

Das Ausmaß der bevorstehenden Flutkatastrophe im Ahrtal hätte den zuständigen Behörden rechtzeitig klar sein müssen. Das haben im Untersuchungsausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags mehrere Wetter-Experten deutlich gemacht, darunter auch Jörg Kachelmann.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Rheinland-Pfalz

Archiv: Die Lage im Flutgebiet Die Entwicklungen bis zum 17. Januar

Die Aufräumarbeiten nach der Hochwasserkatastrophe Mitte Juli kommen voran. Bis zur Normalität ist es aber noch ein langer Weg. Unterdessen ist auch die politische Aufarbeitung im Gange. Hier die Lage bis zum 17. Januar.  mehr...

Ahrtal

"Rauskommen aus der grauen Suppe" Gärten im Ahr-Flutgebiet sollen grüner werden

Trist und braun sind viele Gärten im flutgeschädigten Ahrtal.
Farbenfrohe Projekte sollen das zum Frühjahr ändern.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR