Die leere Kirmeswiese in Neuwied am frühen Freitagmorgen (Foto: SWR)

Größere Impfaktion auf der Kirmeswiese

24-Stunden-Impfmarathon in Neuwied vorzeitig abgebrochen

STAND

Durch die Nacht bis Freitag um 8 Uhr wollten die Organisatoren des 24-Stunden-Impfmarathon in Neuwied Menschen ohne Termin impfen. Doch wegen eines technischen Defekts wurde daraus nichts.

Der Grund für den vorzeitigen Abbruch des Impfmarathons nach Angaben von Impfarzt Hans-Uwe Dockhorn, dass das Lesegerät für die Gesundheitskarten nicht mehr funktionierte. Es sei zur Dokumentation der Impfungen aber zwingend notwendig. Deshalb sei der 24-Stunden-Impfmarathon gegen 3 Uhr am Freitagmorgen vorzeitig abgebrochen worden.

Die Aktion sollte eigentlich bis um 8 Uhr am Freitagmorgen laufen. Die Sonderimpfaktion auf der Kirmeswiese in Neuwied wurde insgesamt gut angenommen: Bis zum Abbruch hätten sich insgesamt etwa 1.100 Menschen gegen das Corona-Virus impfen lassen.

Geimpft wurde auch noch mitten in der Nacht

Etwa 20 Minuten mussten die Menschen am Donnerstagvormittag auf der Kirmeswiese auf ihre Impfung warten. Über die Mittagszeit wurde die Schlange wieder etwas länger. Viele Menschen waren zur Boosterimpfung da, einige aber auch für die erste Impfung.

Auch in der Nacht wurde weitergeimpft. Zum Beispiel Menschen, die tagsüber arbeiten mussten, konnten sich zu später Stunde beim Neuwieder Impfmarathon gegen das Coronavirus impfen lassen.

Moderna- und BioNTech-Impfstoff geimpft

Der 24-Stunden-Impfmarathon war eine private Initiativen von Impfarzt Hans-Uwe Dockhorn und der Event Factory Neuwied. Eine Vorab-Anmeldung zur Impfung war nicht notwendig. Vor Ort wurden die Impfstoffe von Moderna und BioNTech geimpft.

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Informationen RKI stuft Corona-Risiko als "moderat" ein

Corona-Regeln, aktuelle Zahlen und alles rund ums Impfen: Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier bei uns im Liveblog.

Impfangebot im Heimathaus in Neuwied wird gut angenommen

Generell werde das Impfangebot der Zentralen Impfstelle (ZIS) im Heimathaus Neuwied von den Bürgern gut angenommen. Die Termine der Impfstelle seien schnell ausgebucht. "600 Impfungen führen wir im Heimathaus täglich durch", sagt Hans-Uwe Dockhorn. Aufgrund der positiven Resonanz sei auch die Idee für den 24-Stunden-Impfmarathon auf der Kirmeswiese entstanden.

Koblenz

Öffnungszeiten der Corona-Teststationen Region Koblenz: Hier können Sie sich an den Feiertagen testen lassen

Auch an Weihnachten und zum Jahreswechsel haben viele Corona-Teststationen in der Region geöffnet. Wo Sie sich testen lassen können, erfahren Sie hier.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Neuwied

Sonderimpfaktion in Neuwied verläuft reibungslos Trotz Drohung: Neuwieder Arzt impft Kinder gegen Corona

Eigentlich eine normale Impfaktion am Samstag in Neuwied - dennoch war die Polizei alarmiert. Ein Neuwieder Arzt impfte Kinder und hatte deshalb Drohungen erhalten.

STAND
AUTOR/IN
SWR