STAND

Lautes Motorheulen und quietschende Reifen: Am Sonntagnachmittag kam es zwischen Cochem und dem Enderttal zu einem illegalen Autorennen mit 20 Luxusfahrzeugen: Ferraris, Lamborghinis und BMWs.

Die Fahrer der stark motorisierten Autos, alles junge Männer Anfang 20, haben sich nach Polizeiangaben über eine Chatgruppe verabredet, um einen Wochenendausflug zu unternehmen.

Die Moselpromenade führt an der Reichsburg bei Cochem vorbei (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)
Hier rasten die Autoposer entlang: Die Moselpromenade führt an der Reichsburg bei Cochem vorbei. Picture Alliance

Mit 600 PS auf der Moselpromenade

Der erste Teil der Fahrt ist noch recht gesittet abgelaufen. Die Fahrzeuge kamen aus Nordrhein-Westfalen und waren auf der B49 an der Mosel unterwegs. Dort haben sie dann Gas gegeben, sind durch die Ortschaften gebrettert und haben Verkehrsregeln missachtet.

Bei der Polizei gingen mehrere Anrufe ein, ob irgendwo eine Autoschau sei, weil so viele Luxusfahrzeuge mit quietschenden Reifen in Cochem auf der Moselpromenade gesichtet wurden.

Ein Teil der Gruppe konnte dann in Cochem gestellt werden. Ein anderer Teil setzte sich ab und war auf der kurvenreichen Landstraße im Enderttal unterwegs. Hier stachelten sich die Fahrer gegenseitig an und motivierten sich zu einem illegalen Autorennen. Doch das nahm ein abruptes Ende: Auf einem Parkplatz bei Kaisersesch konnten die Fahrer gestoppt werden.

Verdacht des illegalen Straßenrennens

Die jungen Männer, zum Teil begleitet von ihren Freundinnen, wurden ermahnt, dass bei einem weiteren Vergehen die Fahrzeuge sichergestellt werden würden. Nach Angaben der Polizei waren sie einsichtig und fuhren wieder gesittet zurück nach Nordrhein-Westfalen. Die Polizei in Cochem ermittelt jetzt wegen einer möglichen Gefährdung des Straßenverkehrs und bittet um weitere Hinweise.

Getunte Autos im Visier: Was die Polizei bei Kontrollen von Autoposern findet

Oft ein Ärgernis – und auch eine Gefahr: Sogenannte Autoposer mit ihren getunten Fahrzeugen. Wir haben die Polizei Heilbronn bei einer großangelegten Kontrolle der Szene begleitet.  mehr...

Vorsicht Verbrechen SWR Fernsehen

Kampf gegen illegale Autorennen "Wer rast, muss erheblich getadelt werden"

Illegale Autorennen und Raserei enden oft tragisch - besonders wenn Unbeteiligte hineingezogen werden. Experten erklären die Psychologie hinter diesem lebensgefährlichen Leichtsinn.  mehr...

STAND
AUTOR/IN