STAND

Zu einem tierischen Einsatz wurde die Bundespolizei am Samstagmittag am Koblenzer Hauptbahnhof gerufen: Die Zugbegleiterin einer Regionalbahn von Kruft nach Koblenz meldete eine allein reisende Husky-Hündin.

Die Bundespolizisten nahmen die Hündin nach eigenen Angaben am Hauptbahnhof Koblenz in Obhut. Eine Suche nach dem Besitzer verlief zunächst erfolglos. Auch der Oberbürgermeister von Kruft konnte nicht weiterhelfen.

Besitzer konnte gefunden werden

Nachdem das Tierheim Koblenz den Chip der Hündin ausgelesen und in den sozialen Netzwerken nach dem Besitzer gesucht hatte, konnte dieser gefunden werden. Der Hundehalter konnte das Tier nach dessen "Schwarzfahrt" in der Regionalbahn - so die Polizei - aus dem Tierheim wieder mit nach Hause nehmen.

Hündin von zu Hause weggelaufen

Nach Angaben des Tierheims Koblenz war die Hündin von zu Hause ausgebüchst. Dann muss sie wohl zum Bahnhof gelaufen und in den Zug eingestiegen sein. Das Herrchen hatte die Hündin mit dem Namen "Kuba" demnach erst seit wenigen Tagen in seinem Besitz. "Möglicherweise ist Kuba mit ihrem Vorbesitzer öfters Bahn gefahren", sagte Kristin Höfer vom Koblenzer Tierheim. Normalerweise würden Hunde nämlich nicht freiwillig in einen Zug einsteigen.

Nicht der erste allein reisende Hund in Koblenz

Es ist nicht das erste Mal, dass ein allein reisender Hund am Koblenzer Hauptbahnhof aufgegriffen wird. Im April geschah dies genauso schon einmal. Damals war der Besitzer in Remagen kurz aus dem Zug ausgestiegen, um eine Zigarette zu rauchen, als der Zug plötzlich weiterfuhr.

Maria Laach

Allein ohne Eltern Uhu-Junges Hugo im Kloster Maria Laach ausgewildert

Mitte Mai fanden zwei Mönche der Abtei Maria Laach (Kreis Ahrweiler) einen jungen Uhu auf dem Gelände ihrer Gärtnerei. Nachdem das Tier aufgepäppelt wurde, wurde der Uhu am Samstag ausgewildert.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Sankt Goarshausen

Wanderer entdeckten Tier in St. Goarshausen Jäger rettet hilfloses Rehkitz am Loreleyfelsen

Ein Jäger hat am Pfingstmontag am Loreleyfelsen einem hilflosen Rehkitz geholfen. Wie die Polizei in Sankt Goarshausen mitteilte, trug der Jäger das offenbar verwaiste Rehkitz 210 Stufen nach unten zum Fuß des Loreleyfelsens.  mehr...

Koblenz

Haustier ausgesetzt Katze in Schließfach am Koblenzer Hauptbahnhof entdeckt

Ein aufmerksamer Bürger hat am Mittwoch eine schwarze Katze in einem Schließfach im Hauptbahnhof Koblenz entdeckt. Daraufhin übergab er das Tier wohlbehalten der Bundespolizei.  mehr...

STAND
AUTOR/IN