Ein Friseur schneidet einer Kundin mit einer Schere die Haare in einem Friseur-Salon. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Hilfe nach Flutkatastrophe in RLP

Spendengelder an Friseure in Bad Neuenahr-Ahrweiler übergeben

STAND

250.000 Euro an Spenden sind für die Friseure im Hochwassergebiet in Rheinland-Pfalz zusammengekommen. In Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde heute die größte Einzelspende übergeben.

40.000 Euro hat ein Hersteller für Friseurprodukte gespendet. Die Summe wurde in Anwesenheit der rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt (FDP) in Bad Neuenahr-Ahrweiler symbolisch übergeben. Die insgesamt 500 Einzelspenden kommen von Kollegen, Innungen und Firmen aus der Friseurbranche, heißt es aus dem Ministerium.

"Die Branche steht zusammen"

Für Daniel Röber, Obermeister der Friseur-Innung Ahrweiler, geht der Blick jetzt nach vorn. Ihn motiviere die Liebe zum Beruf, trotz der Hochwasser-Katastrophe weiterzumachen, sagt er im SWR. "Die Friseure haben den Optimismus nicht verloren." Man helfe sich gegenseitig. Er habe eine Auszubildende und eine Mitarbeiterin von Kollegen übernommen, die ihre Salons nicht wieder aufgemacht hätten. "Die Branche steht zusammen. Das finde ich sehr schön."

Sein Salon in der Innenstadt von Bad Neuenahr-Ahrweiler sei von den Fluten weitgehend verschont worden. "Wir hatten großes Glück und nur die Kellerräume unter Wasser", ergänzt der Inhaber. Dabei sei die Heizungsanlage kaputtgegangen. In vielen anderen Friseursalons habe das Wasser der Ahr dagegen bis auf fünf Zentimeter unter der Decke gestanden. Viele der betroffenen Kollegen würden jetzt in Containern außerhalb des Stadtkerns weiterarbeiten.

Aufbruchstimmung bei den Friseuren

Allerdings hätten trotz der finanziellen Hilfe und der Spendenbereitschaft gerade einige ältere Friseure aufgegeben und ihre Salons nicht wieder eröffnet. Nach zwei Corona-Lockdowns und der Flut fehle diesen Kollegen die Lust, noch einmal von vorne anzufangen. Generell überwiege jedoch die Aufbruchstimmung im Friseurhandwerk in Bad Neuenahr-Ahrweiler: "Die Friseure sind froh, nicht mehr Schlamm zu schippen, sondern am Kunden zu stehen und die Kunden glücklich zu machen."

Mehr zum Thema

Rheinland-Pfalz

Die Lage nach der Flutkatastrophe Weigand für gemeinsamen Hochwasserschutz mit NRW

In den von der Flutkatastrophe zerstörten Regionen in Rheinland-Pfalz läuft der Wiederaufbau. Viel ist geschafft, viel ist noch zu tun. Hier die aktuelle Lage.  mehr...

Notfallseelsorge Nach der Flutkatastrophe: Notfallseelsorger rät zu "positiven Bildern" im Kopf

Nach den Ereignissen der Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pfalz sind viele Menschen immer noch traumatisiert. Wie ihnen geholfen werden kann, berichtet ein Notfallseelsorger.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR