Marc Ulrich und Thomas Pütz sind Macher. Aus der Idee zu helfen, wurde schnell ein riesiges Projekt. (Foto: SWR)

Organisatoren dementieren Gerüchte

Helfer-Shuttle ins Ahrtal ist und bleibt kostenlos

STAND
AUTOR/IN
Constantin Pläcking

Die Organisatoren des Helfer-Shuttle im Ahrtal dementieren auf den sozialen Medien und auf ihrer Webseite Gerüchte, sie würden für ihre Dienste Geld von den Flutopfern verlangen.

In einem Video, das auf den offiziellen Seiten des Helfer-Shuttles verbreitet wurde, dementieren die Organisatoren Gerüchte, Flutopfer müssten für die Dienste des Helfer-Shuttles und der Freiwilligen Helfer Geld bezahlen. In Gerüchten, die sich in Windeseile im Tal verbreitet hätten, würde behauptet, der Helfer-Shuttle würde im Nachgang Rechnungen ausstellen. Das sei definitiv falsch, so die Organisatoren gegenüber dem SWR.

"Der Helfer-Shuttle und die Arbeit der Freiwilligen war, ist und wird immer kostenfrei bleiben."

Woher die Gerüchte stammen, konnten die Organisatoren auf SWR-Anfrage noch nicht genau sagen. Das würden sie gerade prüfen. Die Verantwortlichen bitten um Hinweise, wer die Gerüchte gestreut haben könnte.

Ein mit einer dicken Staubschicht bedecktes Auto, auf die Rückscheibe hat jemand mit einem Finger "Danke" in den Staub geschrieben. (Foto: SWR)
Die Dankbarkeit aber auch der Bedarf an Helfern und Helferinnen ist im Ahrtal nach wie vor groß.

Helfer-Shuttle verschicke keine Rechnungen

Die Organisatoren des Helfer-Shuttles beteuern gegenüber dem SWR, sie würden keine Rechnungen ausstellen. Sollten Menschen im Ahrtal eine Rechnung bekommen haben, die so aussieht, als ob sie vom Helfer-Shuttle kommen würde, so sollte diese auf gar keinen Fall bezahlt werden. Ob solche Rechnungen verschickt wurden, ist noch nicht bekannt.

Rheinland-Pfalz

Die Lage nach der Flutkatastrophe Land findet Möglichkeit, Nahwärme zu fördern

In den von der Flutkatastrophe zerstörten Regionen in Rheinland-Pfalz läuft der Wiederaufbau. Viel ist geschafft, viel ist noch zu tun. Hier die aktuelle Lage.  mehr...

Am Mittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Nach Flutkatastrophe im Ahrtal Landrat Pföhler wird in den Ruhestand versetzt

Der Landrat im von der Flutkatastrophe schwer getroffenen Kreis Ahrweiler, Jürgen Pföhler (CDU), wird Ende Oktober in den Ruhestand versetzt. Das teilte sein Stellvertreter Horst Gies (CDU) mit.  mehr...

Nachrichten, Wetter SWR2

Rheinland-Pfalz

Rekonstruktion einer Katastrophe Was ist in der Flutnacht passiert? - Ein Protokoll

Knapp ein Jahr nach der Jahrhundertflut im Ahrtal hat der Untersuchungsausschuss viele Zeugen befragt, um Klarheit zu gewinnen: Wie konnte es zu einer solchen Katastrophe kommen?  mehr...

Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz Hochwasser 2021: Auf einer Karte die aktuelle Lage in allen Orten

Unvorstellbare Regenmengen haben am 14. und 15. Juli 2021 zur größten Naturkatastrophe in der Geschichte von Rheinland-Pfalz geführt. Auf unserer Karte zeigen wir die betroffenen Orte.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Constantin Pläcking