STAND

Die Filmfestspiele Heimat Europa sind am Sonntagabend in Simmern zu Ende gegangen. Am Samstagabend war der Film "Es gilt das gesprochene Wort" von Regisseur İlker Çatak als bester moderner Heimatfilm mit dem "Edgar" ausgezeichnet worden.

"Es gilt das gesprochene Wort" zeigt die Geschichte einer deutschen Pilotin, die in der Türkei eine Affäre mit einem jungen Türken beginnt und ihn schließlich mit nach Deutschland nimmt. Der Preis ist mit 1.500 Euro dotiert, verliehen wurde er von Schauspielerin Katja Riemann per Videoschalte.

Benannt ist der Preis nach dem Schirmherrn des Festivals, Edgar Reitz. Nominiert waren acht deutsche Filme, in denen es um das Thema Heimat geht.

Heimat Europa Filmfestspiele: Wenn das Wetter mitgespielt hat, war das Autokino meistens richtig gut besucht. (Foto: Heimat Europa Filmfestspiele)
Wenn das Wetter mitgespielt hat, war das Autokino meistens richtig gut besucht. Heimat Europa Filmfestspiele Bild in Detailansicht öffnen
Beim Film "Manta Manta" kam ein ganzer Manta-Club ins Simmerner Autokino. Heimat Europa Filmfestspiele Bild in Detailansicht öffnen
An den meisten Abenden gab es im Vorprogramm Live-Musik zu hören. Bild in Detailansicht öffnen
Für die Live-Konzerte stiegen viele Besucher aus ihren Autos aus und lauschten der Musik im Freien. Heimat Europa Filmfestspiele Bild in Detailansicht öffnen
Alternativ konnten sich die Besucher die Konzerte aber auch auf der großen Leinwand ansehen und über das Autoradio zuhören. Heimat Europa Filmfestspiele Bild in Detailansicht öffnen
Passend zum Film "Zurück in die Zukunft", der auch auf dem Festival lief, war ein seltener Delorean ausgestellt, in den sich die Besucher auch reinsetzen durften. Bild in Detailansicht öffnen

Positives Fazit nach vier Wochen Autokino

Für die Veranstalter war die Preisverleihung der Höhepunkt der vierwöchigen Festspiele unter Corona-Bedingungen. Sie ziehen nach eigenen Angaben ein positives Fazit. Einige Vorstellungen seien ausverkauft gewesen. Besonders positiv hätten die Besucher die Mischung aus Live-Musik auf der Bühne und Filmvorstellungen im Autokino bewertet.

Mehr zum Thema im SWR

Filmfestival „Heimat Europa Filmfestspiele“: Die Welt zu Gast im Autokino Simmern

Der Ort Simmern im Hunsrück ist durch die „Heimat“-Filmreihe von Edgar Reitz weltberühmt geworden. Seit 2019 findet in Simmern ein „modernes“ Heimat-Filmfestival statt, mit Edgar Reitz als Schirmherrn. Corona-bedingt müssen die Filmfestspiele 2020 jedoch ins Autokino ausweichen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN