Remagen

Land stellt sich auf Nonnenwerth-Schließung ein

STAND

Das Land stellt sich auf eine endgültige Schließung des Gymnasiums Nonnenwerth bei Remagen ein. Das geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der CDU-Bundestagsabgeordneten Mechthild Heil hervor. Das Land selbst könne die Trägerschaft des Gymnasiums nicht übernehmen, heißt es in dem Schreiben. Das ginge nur unter bestimmten Voraussetzungen, die beim Gymnasium Nonnenwerth nicht erfüllt seien. Mechthild Heil kritisiert die Landesregierung für ihren Umgang mit der Schule. Im November hatte der private Träger der Schule bekanntgegeben, das Gymnasium bei Remagen zum Schuljahresende zu schließen. Er begründet das mit Brandschutzmängeln.

Remagen

Schulbetrieb soll weiter geduldet werden Schule Nonnenwerth: Offener Brief von Landrätin Weigand an Träger

Die Landrätin des Kreises Ahrweiler wirft dem Schulträger des Franziskus Gymnasiums vor, nicht genug für den Fortbestand der Schule zu tun. Dieser weist die Vorwürfe zurück.  mehr...

Remagen

Verein bekommt Unterstützung von Bläck Föss Neuer Verein will Schulinsel Nonnenwerth komplett übernehmen

Der Kampf um das Gymnasium auf dem Nonnenwerth bei Remagen geht weiter: Die Eltern haben den Verein "Rettet Nonnenwerth e.V." gegründet - sie wollen möglichst die ganze Insel übernehmen.  mehr...

Nonnenwerth

Wegen Brandschutzmängel Nonnenwerther Gymnasium muss vorerst schließen

Während andere Schülerinnen und Schüler wieder in den Präsenzunterricht dürfen, bleibt das Franziskus Gymnasium auf Nonnenwerth wegen großer Mängel im Brandschutz vorerst geschlossen.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN