STAND

Auf der Strecke der Brexbachtalbahn zwischen Grenzau und Siershahn im Westerwald soll es voraussichtlich im Frühjahr erste Sonderfahrten für Touristen geben. Das hat der Verein Brexbachtalbahn dem SWR mitgeteilt. Die Strecke hatte zuvor jahrelang stillgelegen. Zurzeit würden Mitglieder des Vereins die Strecke für die Fahrten vorbereiten, sagte Vereinssprecher Armin Brast. Dazu müssten unter anderem an den unbeschrankten Bahnübergängen Äste entfernt werden, damit die Strecke sowohl für Autofahrer als auch für Lokführer gut einsehbar sei. Außerdem müssten alle Brücken entlang der Strecke turnusmäßig geprüft und die beschrankten Bahnübergänge wieder eingeschaltet werden. Erst wenn alle diese Auflagen erfüllt und die Strecke offiziell abgenommen und wieder freigegeben sei, könnten die ersten Touristenzüge wieder rollen. Einen genauen Fahrplan gibt es noch nicht. Armin Brast hofft aber, dass die Brexbachtahlbahn zu Christi Himmelfahrt wieder fahren wird.

STAND
AUTOR/IN