STAND

Auch Gottesdienste können an den Weihnachtsfeiertagen natürlich nicht wie immer stattfinden. Viele Kirchengemeinden haben sich deshalb Alternativen überlegt, damit möglichst viele Menschen daran teilnehmen können. Wir stellen einige Angebote im nördlichen Rheinland-Pfalz vor.

In Mendig und Mayen übertragen die Gemeinden ihre Gottesdienste ins Internet. In anderen Städten werden die Gottesdienste einfach nach draußen verlegt - zum Beispiel in Bad Hönningen, Linz, Unkel und auch in Andernach. Dort werden an Heiligabend ab 15 Uhr vor dem Mariendom gleich mehrere Gottesdienste nacheinander gefeiert. Eine Gemeinde in Zell setzt dagegen auf eine Übertragung per Telefongespräch.

Sankt Goarshausen

In St. Goarshausen bietet die Kirchengemeinde als Alternative zu den Gottesdiensten kleinere Adventsandachten im Freien an. Beispielsweise sind am 2. Weihnachtsfeiertag und am 1. Januar Andachten in der historischen Altstadt geplant. Beginn ist jeweils um 17 Uhr.

Betzdorf

In Betzdorf bietet das Dekanat Kirchen zusammen mit der Jugendpflege Betzdorf-Gebhardshain eine digitale Schnitzeljagd durch den Ort an. An der Begegnungsstätte "Nahdran" in der Bahnhofsstraße geht es los. Von dort geht es mit Hilfe einer App auf einem Rundweg durch die Stadt. An mehreren Stationen müssen dann verschiedene weihnachtliche Aufgaben gelöst werden. Der Weihnachtsspaziergang durch Betzdorf kann bis zum 4. Januar gemacht werden.

Bad Hönningen

Die evangelische Gemeinde in Bad Hönningen feiert in diesem Jahr unter freiem Himmel. An Heiligabend wird es um 16 Uhr einen Familiengottesdienst am Labyrinth in Bad Hönningen geben. Allerdings ist auch für den Open-Air-Gottesdienst eine Anmeldung nötig.

Menschn sitzen mit viel Abstand im Gottesdienst (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
In diesem Jahr werden die Kirchen aus an Weihnachten deutlich leerer sein als sonst. Viele Gemeinden im nördlichen Rheinland-Pfalz bieten deshalb digitale Alternativen an. Picture Alliance

Unkel

Auch in Unkel wird an Heiligabend ein Open-Air-Gottesdienst gefeiert. Um 16 Uhr beginnt die Veranstaltung der evangelischen Gemeinde im Fritz-Henkel-Park. Hier bittet die Gemeinde ebenfalls um eine telefonische Anmeldung. Alternativ wird der Gottesdienst auch live per Video-Schalte übertragen.

Linz

Die Pfarreiengemeinschaft Linz am Rhein veranstaltet an Heiligabend insgesamt fünf Gottesdienste im Freien. In Linz, Ohlenberg, Dattenberg, Vettelschoß und St. Katharinen finden die Gottesdienste ab 17 Uhr statt. Es gilt jederzeit die Maskenpflicht. Besucher werden gebeten sich zur sogenannten "Sternstunde" anzumelden.

Weihnachten, Silvester und die Pandemie FAQ: Was ist erlaubt und was nicht?

Wo gibt es Gottesdienste? Welche Auflagen müssen erfüllt sein? Wen darf ich einladen? Fragen der SWR1 Hörerinnen und Hörer, die in diesem Jahr rund ums Fest immer wieder auftauchen. Wir haben die Antworten.  mehr...

Zell

Die katholische Kirche auf der Marienburg in Zell an der Mosel setzt in der Weihnachtszeit aufs Telefon. Über eine Telefonnummer können Gläubige an den Messen per Telefon teilnehmen. Auch an Heiligabend ist ein Telefon-Gottesdienst geplant: um 17 Uhr soll es losgehen. Wer es verpasst, kann den Gottesdienst auf der Internetseite der Gemeinde nachhören. Dort ist auch die entsprechende Telefonnummer zu finden.

Mendig

In Mendig im Kreis Mayen-Koblenz wird es in diesem Jahr keinen Präsenzgottesdienst geben. Stattdessen können die Gläubigen an Heiligabend ab 11 Uhr den Gottesdienst über die Internetseite der evangelischen Gemeinde per Livestream verfolgen. Am 1. Weihnachtsfeiertag wird der Gottesdienst ab 10 Uhr gestreamt. Wer möchte, kann sich die Videos auch später auf der Homepage der Gemeinde ansehen. Auch die katholische Pfarreiengemeinschaft Mendig zeigt ihre Gottesdienste per Livestream im Internet.

Mayen

Am Gottesdienst in der evangelische Kirche in Mayen dürfen maximal 30 Menschen gleichzeitig teilnehmen. Wer keinen Platz mehr bekommt, kann den Gottesdienst auch über das Internet per Livestream sehen. Der Weihnachtsgottesdienst beginnt an Heiligabend um 15 Uhr.

Andernach

In Andernach werden die Gottesdienste an Heiligabend nicht im, sondern vor dem Mariendom stattfinden. Insgesamt plant die Pfarreiengemeinschaft Andernach drei Gottesdienste. Sie sollen jeweils eine halbe Stunde dauern. Beginn ist jeweils um 15 Uhr, 16:30 Uhr und 18 Uhr. Wer möchte, kann sich anschließend im Dom die Krippe anschauen. Um 16:30 Uhr soll außerdem auf der Burg Namedy ein Gottesdienst stattfinden.

Weihnachten in der Corona-Pandemie Verbot von Weihnachtsgottesdiensten gefordert - Kretschmann verteidigt Öffnungen

Der Bundesverband der Ärzte im Öffentlichen Gesundheitsdienst fordert, an Weihnachten keine Präsenz-Gottesdienste zuzulassen. Baden-Württembergs Ministerpräsident hält dagegen.  mehr...

Tagesgespräch Bischof Heinrich Bedford-Strohm: „Die Weihnachtsatmosphäre kann kein Virus kleinkriegen!“

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bayerns Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, hat im SWR2 Tagesgespräch für Präsenz-Gottesdienste an den Weihnachtstagen geworben. Er sehe wie unterschiedlich die Infektionslage vor Ort sei und setze darauf, dass die Kirchengemeinden klug mit ihrer Verantwortung umgingen. Dabei hätten auch Gemeinden seine Rückendeckung, die keine Präsenz-Gottesdienste anböten. Er selbst wolle und könne das auch gar nicht „von Oben“ anordnen.  mehr...

SWR2 Tagesgespräch SWR2

Margot Käßmann im Interview Niemand soll einsam sein - Gottesdienste in Zeiten von Corona

Dieses Weihnachtsfest wird anders sein wird als sonst. In den Einschränkungen sieht die ehemalige Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche in Deutschland aber auch eine Chance.  mehr...

STAND
AUTOR/IN