STAND

Der Präsident des Landkreistages in Rheinland-Pfalz, Günther Schartz (CDU), kritisiert die Landesregierung im Zusammenhang mit den wirtschaftlichen Schwierigkeiten des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein. Schartz sagte dem SWR, bei der Finanzierung der Krankenhäuser im Land gebe es dringenden Reformbedarf. Schartz zeigte sich offen gegenüber der Idee der Freien Wähler, eine Landeskrankenhausgesellschaft zu gründen. Diese solle mit Geld vom Land ausgestattet werden und die kommunalen Krankenhäuser übernehmen. Schartz, der auch Landrat des Kreises Trier-Saarburg ist, sagte, dass eine Landeskrankenhausgesellschaft die Kommunen entlasten würde und gleichzeitig die Gesundheitsversorgung sicherstellen würde. Die Diskussion um die Finanzierung von Krankenhäusern war entbrannt nachdem bekannt geworden war, dass sich das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein mit seinen Standorten in Boppard, Koblenz, Nastätten und Mayen in finanziellen Schwierigkeiten befindet.

STAND
AUTOR/IN