Koblenz

Zusätzliche Mitarbeiter wegen Führerschein-Umtausch für Jahrgänge 1953 bis 1958

STAND

Die Führerscheinstelle der Stadt Koblenz muss in den kommenden Monaten Tausende Führerscheine der Geburtsjahrgänge 1953 bis 1958 gegen eine fälschungssichere Variante eintauschen. Dafür werden sogar zwei zusätzliche Mitarbeiter eingesetzt. Betroffene müssen sich auf lange Wartezeiten für einen Umtauschtermin einstellen. Generell rät die Verwaltung dennoch allen betroffenen Bürgern dazu, einen Antrag zu stellen. Von dem Pflichtumtausch befreit sind nur diejenigen, deren Führerschein seit dem Januar 2013 ausgestellt wurde.

Erste Frist rückt näher Die wichtigsten Antworten zum Führerscheintausch

Bis Anfang 2033 sollen nur noch EU-einheitliche und fälschungssichere Führerscheine im Umlauf sein. Dafür gelten schon jetzt Fristen. Wir klären die wichtigsten Fragen.  mehr...

Mainz

Lange Wartezeiten in Verwaltungen Mehr Personal wegen EU-Führerschein

Die Stadt Mainz und der Kreis Alzey-Worms haben das Personal in ihren Führerscheinstellen aufgestockt. Grund ist die Regelung der EU, dass unter anderem Menschen der Jahrgänge 1953 bis 1958 bis Anfang des kommenden Jahres ihre alten Führerscheine umtauschen müssen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN