Feuerwehrauto aus Sachsen im Ahrtal (Foto: Florian List)

100 Tage nach der Flut

So geht die Arbeit der freiwilligen Feuerwehren im Ahrtal weiter

STAND
AUTOR/IN
Simon Dörr

Auch gut drei Monate nach der Flutkatastrophe hat die Feuerwehr im Ahrtal noch viel mit den Aufräumarbeiten zu tun. Von Normalität sind die Einsatzkräfte noch weit entfernt.

Die freiwilligen Feuerwehren waren während und nach der Flutkatastrophe viel im Einsatz - zuerst zum Lebenretten und dann zum Aufräumen und Wiederaufbauen nach dem Hochwasser. Die Bilder aus der Flutnacht an der Ahr haben die meisten der rund 500 Feuerwehrleute nicht vergessen.

In der Flutnacht strömte das Wasser mit schätzungsweise 50 Kilometern in der Stunde durch die Straßen. Riss Autos und Container mit, zerstörte viele Häuser – zum Beispiel im Dorf Schuld. In der Nacht war vielen klar, dass die Feuerwehr nicht mehr helfen konnte.

War was? Zumindest die Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr in Adenau sieht 100 Tage nach der Flut wieder normal aus. (Foto: SWR)
War was? Zumindest die Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr in Adenau sieht 100 Tage nach der Flut wieder normal aus.

Bewältigungsarbeit liegt noch vor den Ehrenamtlern

Eine Hilflosigkeit, die für viele schwer zu ertragen war. Vor den Ehrenamtlern liegt deswegen auch noch viel Bewältigungsarbeit, sagt Andreas Solheid - er ist der Pressewart der Adenauer Feuerwehr. Die Erlebnisse der Flutnacht hätten die Feuerwehrleute noch enger zusammengebracht.

Wegen der Corona-Pandemie können die Feuerwehr-Frauen und -Männer selten zusammen über die Erlebnisse sprechen, Immerhin gibt es in Adenau Ansprechpartner, um die seelischen Folgen der Flutkatastrophe zu verarbeiten.

Auch Hilfsorganisationen bleiben noch lange

Mit den Ehrenamtlern - auch und gerade bei den Freiwilligen Feuerwehren - gibt es nach der Flut auch weiterhin große Solidarität. In der Südwestpfalz hat eine Gemeinde 15.000 Euro für die Jugendfeuerwehren im Ahrtal gesammelt.

Video herunterladen (17,3 MB | MP4)

Neben den freiwilligen Helfern werden auch die großen Hilfsorganisationen noch lange bleiben. Das Deutsche Rote Kreuz rechnet mit einem Einsatz über den Winter hinaus.

Rheinland-Pfalz

Die Lage nach der Flutkatastrophe Hochwasser-Live-Blog in RLP: Aktuelle Entwicklungen im Überblick

Ein Jahr nach der Flutkatastrophe läuft in den zerstörten Regionen in Rheinland-Pfalz der Wiederaufbau. Viel ist geschafft, viel ist noch zu tun. Hier die aktuelle Lage.  mehr...

Altenahr

Fast 100 Tage nach der Flut Erste Helfer-Bilanz zu Wiederaufbau im Ahrtal veröffentlicht

Fast 100 Tage ist die verheerende Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen jetzt her. Am schwersten wurde das Ahrtal getroffen - hier haben die Helfer heute eine erste Bilanz zum Wiederaufbau gezogen.  mehr...

Kraichtal

Hilfe nach der Flutkatastrophe Wiederaufbau: Kraichtaler bauen ehrenamtlich Heizungen im Ahrtal ein

134 Menschen starben bei der Flutkatastrophe Mitte Juli im Ahrtal. Aufräumarbeiten und der Wiederaufbau vieler Häuser laufen seitdem. Aus dem Kraichtal packen Heizungsbauer regelmäßig ehrenamtlich mit an.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Simon Dörr