Boppard

Solwodi fordert Neuregelung der Prostitution

STAND

Die Frauenhilfsorganisation Solwodi fordert die künftige Bundesregierung zu einer Neuregelung der Prostitution auf. Dazu zähle ein generelles Sexkaufverbot, wie es das sogenannte Nordische Modell vorsieht, das Freier bestraft, sagte eine Sprecherin. Außerdem sollten verstärkt Programme für Frauen, die aus der Prostitution aussteigen wollten, angeboten werden. Auch Beratungsstellen und Schutzhäuser sollten besser ausgestattet werden. Die Prostitutionspolitik müsse geändert werden, um Gewalt und organisierte Kriminalität im Prostitutions-Milieu einzudämmen, so die Frauenhilfsorganisation. Menschenhändler lockten Frauen aus Osteuropa oder Afrika mit falschen Versprechungen nach Deutschland, um sie hier auszubeuten.

STAND
AUTOR/IN