Büchel

Start- und Landebahn auf dem Fliegerhorst werden saniert

STAND

Auf dem Fliegerhorst Büchel in der Eifel haben die Bauarbeiten an der Start- und Landebahn sowie einem Teil des Rollfeldes begonnen. Die Arbeiten auf dem Militärflugplatz sollen laut Bundeswehr etwa vier Jahre dauern. In diesem Zeitraum starten und landen die Bücheler Tornados den Angaben zufolge auf dem benachbarten Luftwaffenstützpunkt in Nörvenich in Nordrhein-Westfalen. Die Kosten liegen laut Bundeswehr bei etwa 105 Millionen Euro. Nach Abschluss der Bauarbeiten ist geplant, 35 F-35-Tarnkappenjets auf dem Fliegerhorst zu stationieren. Elke Koller vom Initiativkreis gegen Atomwaffen Cochem hält die Anschaffung und Stationierung der Tarnkappenjets nach eigenen Angaben für reine Geldverschwendung. Sie stellten eine weitere Gefahr für die Region dar. Die Internationale Kampagne zur atomaren Abrüstung, Ican, geht davon aus, dass mit den Tarnkappenjets auch neue US-Atomwaffen nach Büchel kommen. Schon jetzt sollen unbestätigten Berichten zufolge dort US-Atomwaffen liegen.

Militärflugplatz in der Eifel Atomwaffengegner warnen in Büchel vor nuklearen Gefahren

Der Fliegerhorst Büchel in der Eifel steht für den friedlichen Protest gegen Atomwaffen. Christliche Gruppen haben dort bei einem Aktionstag gefordert, von der Abschreckungslogik abzurücken.  mehr...

Büchel

Neue Tarnkappenjets in der Eifel Atomwaffengegner fürchten größte nukleare Aufrüstung seit Nato-Doppelbeschluss

Die geplante Stationierung neuer F-35-Tarnkappenjets und die erwartete
Modernisierung von Atomwaffen rücken das Dorf Büchel (Kreis Cochem-Zell) in den Fokus. Die Meinungen gehen auseinander.  mehr...

Büchel

Teil des Bundeswehr-Umbaus Luftwaffe stationiert neue F-35-Tarnkappenjets in Büchel

Die Bundeswehr wird eigenen Angaben zufolge alle ihre 35 neuen F-35-Tarnkappenjets auf dem Fliegerhorst Büchel in der Eifel stationieren.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Rheinland-Pfalz

Gegen Krieg in der Ukraine und Aufrüstung Rund 320 Menschen beim Ostermarsch in Büchel

Die Angst vor einer weiteren Eskalation des Krieges in der Ukraine treibt die Menschen um. Hunderte Teilnehmende kamen zum Ostermarsch am Fliegerhorst Büchel. Zugleich wird Kritik an der Friedensbewegung laut.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR