STAND

Der Kreis Ahrweiler weist darauf hin, dass kein Damm gebrochen ist. Dabei handele es sich um Falschmeldungen und Gerüchte.

Nach Angaben der Polizei besteht keine Gefahr einer Flutwelle in Sinzig, Ahrweiler, Dernau oder der Umgebung. Wie der Kreis mitteilte, würden Menschen mit Megaphonen durch die Straßen fahren und diese Gerüchte verbreiten.

Polizei: "Kein Grund zur Panik"

Anwohner flüchten den Angaben zufolge teilweise panisch aus ihren Häusern. Der Kreis betont, dass die Informationen nicht stimmen.Außerdem würden derzeit keine Evakuierungsmaßnahmen durchgeführt. Es bestehe kein Grund zur Panik, so auch die Polizei.

Hintergrund für die Gerüchte ist nach Einschätzung des Kreises wohl die Steinbachtalsperre in Euskirchen in Nordrhein-Westfalen. Nach Angaben der Bezirksregierung Köln könnte dort trotz des sinkenden Wasserstands unter Umständen ein Bruch des Staudamms drohen.

Rheinland-Pfalz

Flut-Katastrophe in Rheinland-Pfalz Kreis Ahrweiler: Jetzt 117 Tote offiziell bestätigt

Nach der verheerenden Flut im Norden von Rheinland-Pfalz gibt es mittlerweile 117 bestätigte Todesfälle. Das teilte Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Sonntagabend in einem Gespräch mit dem SWR mit.  mehr...

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Hochwasser-Katastrophe im Ahrtal Tausende Menschen im Kreis Ahrweiler ohne Strom, Wasser und Gas

Weite Teile der Infrastruktur im Kreis Ahrweiler werden auf längere Zeit nicht funktionieren. Der Kreis hat nun für Betroffene und Helfer eine Notunterkunftsbörse eingerichtet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN