STAND

In Kobern-Gondorf sind der Polizei aufgefundene "Waffen" im Bereich der Matthiaskapelle gemeldet worden. Am Donnerstag haben die Beamten noch eine Art "Altar" in einer Ruine entdeckt.

Hinter einer Mauer lagen am Mittwoch 44 Speere und eine mittelalterliche Deko-Streitaxt. Sie wurden aus Küchenmessern, Besenstielen und Klebeband selbst gebastelt. Die Speere waren absolut ohne Gebrauchsspuren, teilte die Polizei mit. Sie wurden sichergestellt.

Polizei entdeckt dekorierten Raum in Burgruine

Spaziergänger meldeten der Polizei später, am Mittwochabend, außerdem einen dekorierten Raum in der nahegelegenen Burgruine "Niederburg". Nach Angaben der Polizei stand darin ein Grill mit Feuerholz sowie eine offene Tafel mit Tassen, einem Wok sowie vier Weinflaschen mit übelriechendem Inhalt.

In zwei Kisten hätten die Polizisten zudem vier Hämmer, zwei Sicheln, zwei Kugeln sowie diverse Messer mit aufgemalten Runenzeichen gefunden. Daneben sollen noch zwei Langbögen mit drei Pfeilen gestanden haben. Auf einem Tisch hätten sich zudem diverse handgemalte Bilder mit Burgenabbildungen befunden.

Altarartiger Raum in Kobern-Gondorf. (Foto: Polizeidirektion Koblenz)
Altarartiger Raum in Kobern-Gondorf. Polizeidirektion Koblenz

Besitzer der Gegenstände ermittelt

Die Polizei konnte den Besitzer der Gegenstände mithilfe von Zeugenhinweisen ermitteln. Dabei handele es sich um einen 44-jährigen Mann aus dem Kreis Mayen-Koblenz. Er habe angegeben, dass er an der Kapelle und in der Ruine mit einem Model Fotos machen wollte.

Die Polizei habe dem 44-Jährigen deutlich gemacht, dass das doch schon ganz schön unvorsichtig und gefährlich wäre, vor allem wenn Kinder die Waffen in die Hände bekommen hätten. Außerdem hätte er für die Veranstaltung eine Genehmigung gebraucht.

Lahnstein

Polizei fasst flüchtigen Mann Verfolgungsjagd über den Dächern von Lahnstein

Die Polizei in Lahnstein war am Dienstagnachmittag mit mehreren Streifenwagen im Einsatz, um einen per Haftbefehl gesuchten Mann festzunehmen. Dieser war zuvor "filmreif" vor den Beamten geflüchtet.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN