Rheinfähre in Boppard legt gerade am Steiger an (Foto: SWR)

Wasserstraße wird zur Baumallee

Fähre Boppard ist jetzt Teil der Deutschen Alleenstraße

STAND

Viel Wasser und keine Bäume - trotzdem gehört die Fähre in Boppard jetzt zur Deutschen Alleenstraße. Der Grund dafür ist einfach.

Die Deutsche Alleenstraße führt auf 3.000 Kilometern von der Ostseeinsel Rügen bis zur Insel Reichenau im Bodensee. In Boppard ist der Abschnitt knapp acht Kilometer lang. Das Besondere: Dort wechselt die Alleenstraße die Rheinseite. Ohne eine Brücke in der Nähe, ist es eben die Fähre, die die beiden Ufer und somit auch die Teile der Alleenstraße miteinander verbindet.

Video herunterladen (3,3 MB | MP4)

Bundesweit einmalig: Fähre als Teil der Alleenstrasse

Das ist bundesweit einmalig: Während Rügen über den Rügendamm und die Reichenau mit einem Damm mit dem Festland verbunden sind, führt in Boppard die Alleenstraße eben über die Fähre. Auf der Fähre ist jetzt ein Schild angebracht, das die Besucher auf diese Besonderheit aufmerksam macht. Mit der Beschilderung der Rheinfähre soll auch für Touristen die Bedeutung der Alleenstraße sichtbar gemacht werden.

Braunes Schild Deutsche Alleenstraße an der Wand der Rheinfähre Boppard (Foto: SWR)
Auf der Bopparder Fähre prangt nun ein neues Schild zur Deutschen Alleenstraße.

Ziel ist es, Alleen in Deutschland zu schützen und zu erhalten. Träger der Deutschen Alleenstraße sind unter anderem der ADAC und die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.

STAND
AUTOR/IN