Andernach

Verwaltungsgericht: 100 Jahre alte Eschen dürfen nicht gefällt werden

STAND

Das Verwaltungsgericht Koblenz hat mit einer aktuellen Entscheidung zwei 100 Jahre alte Eschen in Andernach geschützt. Die Richter wiesen eine Klage zurück, mit der der Eigentümer eine Baugenehmigung erstreiten wollte. Dem Kläger gehört ein unbebautes Grundstück am Kirchberg, an dessen Rand die beiden Eschen stehen. Als er dort ein Einfamilienhaus bauen wollte, bekam er von der Stadt keine Baugenehmigung mit dem Hinweis, dass beide Eschen Naturdenkmäler seien. Gegen diese Entscheidung klagte er vor dem Verwaltungsgericht Koblenz – ohne Erfolg. Nach Auffassung der Richter war es rechtlich in Ordnung, den Schutz der Naturdenkmäler höher zu bewerten als das Interesse des Klägers an der Baugenehmigung. Es sei nicht möglich, dort zu bauen und die Eschen unversehrt zu lassen.

STAND
AUTOR/IN
SWR