Koblenz

Druckereien: Papier ist knapp und teuer

STAND

Im Norden von Rheinland-Pfalz haben Druckereien und Papierfabriken zunehmend Probleme damit, dass Papier knapp und teuer wird. In den vergangenen Monaten sei das Papier nicht nur knapper, sondern auch etwa 80 Prozent teurer geworden, sagt Lars Hennemann, Chefredakteur der Rhein-Zeitung. Beim Mittelrhein-Verlag, wo unter anderem die Rhein-Zeitung erscheint, müsse täglich neu kalkuliert werden. Ein Grund für den Papiermangel sieht Hennemann darin, dass 2020 weniger Altpapier angefallen sei. Dies sei der wichtigste Rohstoff für Zeitungspapier. Danilo Schmieding von der Westerwald Druckerei in Ransbach-Baumbach hat nach eigener Aussage schon einige Druck-Aufträge absagen müssen. Bestimmte Kartonagen, die die Druckerei für das Weihnachtsgeschäft bräuchte, seien erst im kommenden Jahr wieder zu haben. Von der Papierfabrik Nettemühle in Mayen heißt es, hochwertige Papiere seien auf dem Markt zum Teil gar nicht mehr zu bekommen.

STAND
AUTOR/IN