STAND

Seit Montag wird an der Straßentunnel-Baustelle in Diez ein fehlerhaftes Tunnelportal abgerissen. Dort waren Schäden im Beton entdeckt worden.

Nach Angaben des Landesbetriebs Mobilität (LBM) soll der Abriss bis Ende November abgeschlossen sein. Dann soll auch die bislang voll gesperrte Bundesstraße 417 wieder teilweise für den Verkehr freigegeben werden.

Video herunterladen (4,9 MB | MP4)

Das neue Tunnelportal des 335 Meter langen Straßentunnels soll im Februar fertig sein. Der Landesbetrieb rechnet trotz der Verzögerung damit, dass der neue Tunnel in Diez wie geplant im Herbst kommenden Jahres fertig wird.

Baufirma zahlt für den Schaden

Grund für den Abriss und den Neubau des Tunnelportals auf einer Länge von 10 Metern ist nach Angaben des LBM, dass Anfang Juni beim Betonieren Fehler gemacht wurden. Der Beton sei nicht an alle die Stellen geflossen, an die er sollte, heißt es. Das hätte dazu führen können, dass der Tunnel schon in ein paar Jahren wieder hätte erneuert werden müssen. Die Löcher können aber nach Angaben des Landesbetriebs nicht einfach nachträglich aufgefüllt werden. Deshalb muss jetzt der letzte Teil von über 300 Metern abgerissen werden. Den Angaben zufolge zahlt die Baufirma den entstandenen Schaden.

Diez Tunnel (Foto: SWR)
Der Rohbau des 335 Meter langen Tunnels ist nach Angaben des Landesbetriebs Mobilität fast abgeschlossen. Ende 2021 soll der Tunnel fertiggestellt sein.

Tunnel soll im Februar fertig sein

Der Tunnel führt an zwei Stellen unter der Lahntalstrecke hindurch. Die Baukosten von etwa 27 Millionen Euro werden vom Bund übernommen. Der Straßentunnel soll die Diezer Innenstadt vom Verkehr entlasten. Laut LBM rollen täglich fast 13.000 Fahrzeuge durch Diez, in den kommenden Jahren sollen es bis zu 16.000 sein.

Diezer Tunnelbau kommt schnell voran

Bisher macht der Tunnelbau in Diez flotte Fortschritte. Sollte es nicht zu feucht oder frostig werden, kann an der Verschalung der Decke gearbeitet werden.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN