Menschen stehen Schlange im Koblenzer Impfzentrum (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/Thomas Frey)

Einsatz von neuem Corona-Medikament

Koblenz: Neue Strategie soll Omikron-Welle brechen

STAND

Das neue Corona-Medikament Lagevrio soll den Virus blockieren. Koblenzer Mediziner möchten das Medikament jetzt auch einsetzen.

Angesichts der zu erwartenden Omikron-Welle haben in Koblenz Vertreter von Stadt, Fieberambulanz, Katastrophenschutz, Gesundheitsamt und Krankenhäusern eine gemeinsame Strategie entwickelt. Einen Plan, wie man mit infizierten Menschen umgehen soll, die etwa in die Corona-Ambulanz kommen, teilte die Leiterin der Koblenzer Corona-Ambulanz, Astrid Weber, mit. "Damit hoffen wir, dass wir vermeiden, dass Menschen mit schweren Verläufen stationär in den Kliniken landen", sagt Weber.

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Informationen 24-Stunden-Rennen auf Nürburgring ohne Corona-Beschränkungen

Corona-Regeln, aktuelle Zahlen und alles rund ums Impfen: Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier bei uns im Liveblog.  mehr...

Fragebogen soll möglichen Risikopatienten helfen

Mittels eines QR-Codes in der Koblenzer Corona-Ambulanz sollen Infizierte zu einem Fragebogen auf der Internetseite des Koblenzer Klinikums Kemperhof gelangen. Diesen Fragebogen können sie nach ihrem positiven Testergebnis ausfüllen. Fachärzte der Immunologischen Ambulanz am Klinikum Kemperhof und anderer Krankenhäuser könnten dann sehen, ob es sich um einen Risikopatienten handelt, der einen schweren Verlauf befürchten muss. Falls dies der Fall sein sollte, soll eine Videosprechstunde vereinbart werden. Auch Hausärzte könnten diesen QR-Code an ihre Patienten weitergeben.

Video herunterladen (10,1 MB | MP4)

Damit soll erreicht werden, möglichst früh die Patienten zu identifizieren, die sehr schnell ins Krankenhaus sollten oder solche, die von dem neuen Medikament Lagevrio profitieren könnten, sagt Astrid Weber. "Lagevrio kann in der Frühphase eingesetzt werden, wenn es dem Patienten noch nicht so schlecht geht. Das ist ganz wichtig, dass wir da früh anfangen", sagt die Leiterin der Corona-Ambulanz.

Corona-Medikament sollen nur Risikopatienten erhalten

Astrid Weber legt Wert auf die Feststellung, dass jetzt nicht jeder Infizierte so eine Tablette bekommen sollte. Das neue Medikament soll nur den Patienten verabreicht werden, die ein sehr hohes Risiko haben, schwer an Corona zu erkranken.

Dazu zählt Astrid Weber auch Menschen, die noch nicht geimpft sind: "Damit hoffen wir, dass wir jetzt für die Omikronwelle gewappnet sind." Eine Patientin ist nach Angaben des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein am Mittwoch schon damit behandelt worden.

RLP

Erste Lieferung im Januar erwartet "Paxlovid" - Das sollte man über das Anti-Corona-Medikament wissen

Deutschland hat sich die Anti-Corona-Pille von Pfizer gesichert. Die Bundesregierung kaufe eine Million Packungen, bestätigt das Bundesgesundheitsministerium.  mehr...

Koblenz

Impfmöglichkeiten im nördlichen Rheinland-Pfalz Hier können Sie sich gegen das Coronavirus impfen lassen

Impfungen bleiben wichtig bei der Bekämpfung der Pandemie, betont das Land Rheinland-Pfalz. Hier gibt es Impfmöglichkeiten im Norden des Landes.  mehr...

RLP

Supermärkte in Österreich bieten Tests an PCR-Gurgeltests im Supermarkt - eine gute Idee auch für Deutschland?

Österreich gurgelt – und führt auf diese Weise PCR-Tests durch. Haben diese Selbsttests Vorteile und warum gibt es sie noch nicht in Deutschlands Supermärkten? Wir versuchen, die wichtigsten Fragen zu klären.  mehr...

Mainz

BioNTech entwickelt Frühwarnsystem für Virus-Varianten Können Forscher Mutationen bald vorhersagen?

Das Mainzer Biotechunternehmen BioNTech hat mit der britischen Firma InstaDeep ein Frühwarnsystem zur Erkennung möglicher Hochrisikovarianten des Coronavirus entwickelt. Entsprechende Corona-Maßnahmen könnten damit künftig bereits im Voraus ergriffen werden.  mehr...

Koblenz

Aufruf von Politikern, Initiativen und Privatpersonen Koblenzer Erklärung: "Nein" zu unangemeldeten Corona-Demos

Seit Wochen gibt es Demonstrationen in Koblenz gegen die Corona-Maßnahmen. Jetzt hat sich ein parteiübergreifendes Bündnis zusammengeschlossen, das diese Proteste kritisiert.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Fragen und Antworten Corona-Proteste in RLP: Was ist erlaubt, was nicht?

Auch in den vergangenen Tagen gab es in Rheinland-Pfalz Proteste gegen die Corona-Maßnahmen. Oft sind sie unangemeldet - trotz Verbot. Wir klären die wichtigen Fragen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN