STAND

In Bad Ems werden ab sofort alle fünf Kitas zwei Wochen lang wegen der vielen Corona-Mutationen in der Stadt geschlossen. Außerdem bleiben die beiden Grundschulen zu.

Nach Angaben der Kreisverwaltung wird der Fernunterricht an der Freiherr-vom-Stein-Grundschule und der Ernst-Born-Grundschule noch zwei weitere Wochen bis zum 8. März fortgeführt. Zudem wurden alle fünf Kitas geschlossen, bis voraussichtlich zum 5. März.

Der Bürgermeister von Bad Ems, Oliver Krügel (CDU), hält die Schließungen für richtig. Infektionsketten müssten jetzt dringend unterbrochen werden. Bad Ems solle nicht zum Corona-Hotspot werden. Es werde deshalb in den kommenden Tagen auch keine Notbetreuung angeboten, sagte Krügel: "Ich kann alle verstehen, die sagen, dass die Kinder auch um Chancen gebracht werden, wenn sie nicht in die Schule gehen können. In unserer Situation geht der Gesundheitsschutz jetzt aber vor."

Der Schulhof der Freiherr-vom-Stein-Schule in Bad Ems ist komplett leer. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, dpa/Thomas Frey)
Der Schulhof der Freiherr-vom-Stein-Schule in Bad Ems ist komplett leer. dpa/Thomas Frey

Mehr als 40 Corona-Fälle in Bad Emser Kitas

Grund für die strikten Maßnahmen ist ein Corona-Ausbruch in zwei Kitas der Stadt. Mehr als 40 Menschen haben sich nach Angaben des Kreisgesundheitsamtes mittlerweile angesteckt. Bei 37 Infizierten sei die britische Corona-Mutation nachgewiesen worden, die als besonders ansteckend gilt.

Im gesamten Kreisgebiet seien in 78 Fällen Mutationen festgestellt worden, heißt es in einer Mitteilung des Kreises. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt den Angaben zufolge zurzeit bei 79,3.

"Einige haben anscheinend nicht begriffen, in welcher Lage wir sind."

Oliver Krügel, Bürgermeister Bad Ems
Cochem

Inzidenzwert zu hoch Keine Präsenzpflicht für Grundschüler im Kreis Cochem-Zell

Den Eltern von Grundschülern im Kreis Cochem-Zell ist es freigestellt, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken oder nicht. Hintergrund der Entscheidung ist der hohe Indzidenzwert im Kreis.  mehr...

Krügel appelliert an Disziplin der Menschen in Bad Ems

Aus Sicht des Bürgermeisters können Kindergärten und Schulen erst wieder geöffnet werden, wenn sich die kritische Lage in der Stadt entspannt habe. Das könne nur schnell gelingen, wenn alle Einrichtungen geschlossen seien. "Zweifelsohne müssen Kinder in die Schule. Aber wir brauchen Testkapazitäten und wir brauchen Sicherheit, dass uns die Situation hier nicht außer Kontrolle gerät", mahnte Krügel.

Krügel appellierte auch an die Disziplin der Menschen in Bad Ems. Es sei in den kommenden Tagen wichtig, sich trotz des warmen Wetters auch im Freien nicht mit zu vielen Personen zu treffen: "Wenn ich gesehen habe, was am Wochenende auf den Spielplätzen teilweise los war, dann muss ich sagen, dass einige anscheinend nicht begriffen haben, in welcher Lage wir sind."

Präsenzpflicht im Kreis Cochem-Zell aufgehoben

Im Kreis Cochem-Zell ist am Freitag die Präsenzpflicht in den Grund- und Förderschulen aufgehoben worden. Dort können die Eltern entscheiden, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken oder ob sie weiter online unterrichtet werden. Hintergrund der Entscheidung ist der hohe Indzidenzwert im Kreis.

Virologie Coronavirus-Mutationen – Was man bisher darüber weiß

Auch in Deutschland sind Mutanten des neuen Coronavirus aufgetreten. Was bedeutet das für den weiteren Verlauf der Pandemie? Wirken die bisherigen Impfstoffe weiterhin?  mehr...

Koblenz

Neues Verfahren bringt großen Zeitgewinn Labor Koblenz weist mit PCR-Tests Corona-Mutationen nach

Seit bald einem Jahr arbeitet das Labor Koblenz bis zum Anschlag wegen der Corona-Tests. Nun stehen die Mitarbeiter durch die hochinfektiösen Mutationen vor einer neuen großen Aufgabe.  mehr...

STAND
AUTOR/IN