STAND

Im Rhein-Lahn-Kreis haben am Samstag mehr als ein Dutzend Campingplatzbetreiber aus dem Norden von Rheinland-Pfalz für die sofortige Öffnung der Stell- und Zeltplätze demonstriert.

Betreiber von Camping-Plätzen haben auch die Landesregierung in einem offenen Brief aufgefordert, die Plätze wieder zu öffnen.

"Es wäre gut, wenn interessierte Camper ihrem Hobby an der frischen Luft nachgehen könnten. Besser jedenfalls als dass sich Menschen heimlich und in größerer Zahl in Wohnungen treffen", sagte Oliver Schupp, auf dessen Campingplatz in Fachbach an der Lahn sich die Demonstranten versammelt hatten.

Video herunterladen (5,5 MB | MP4)

Campingplätze sind wegen der Corona-Pandemie für Urlauber geschlossen. Lediglich Dauercamper sind in den meisten Bundesländern unter bestimmten Bedingungen zugelassen, nicht so in Rheinland-Pfalz. Nach Angaben von Schupp vertreten die Demonstranten in Fachbach die Ansicht, Campingausflüge könnten mit Hilfe der Hygienevorschriften in der aktuellen Situation für Entspannung sorgen. Nicht jeder habe einen Garten.

Das Ausbleiben der Gäste sei zudem auch ein wirtschaftliches Problem, das manche Campingplatzbetreiber vor existenzielle Probleme stelle. Wie Schupp sagte, habe man bewusst den Samstag als Termin für die Demonstration gewählt. An diesem Tag demonstrierten auch Camping-Freunde in Berlin mit Wohnmobilen und Wohnwagen für eine Öffnung der Stell- und Campingplätze. Mehrere hundert Teilnehmer fuhren in einem sehr langen Wohnmobil-Korso vom Olympiastadion am westlichen Stadtrand der Hauptstadt zum Reichstagsgebäude in Mitte.

Audio herunterladen (592 kB | MP3)

Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium verwies zuletzt auf geschlossene Ferienwohnungen und Hotels sowie auf nächtliche Ausgangsbeschränkungen: "Da wäre es nicht vermittelbar, dass Leute auf die Campingplätze dürften." Laut Gesundheitsministerium haben auch Dauercamper in Rheinland-Pfalz Pech. Nur wenn ihre Parzelle als Zweitwohnsitz angemeldet ist, dürfen sie diese für zwingend nötige Arbeiten wie Baumschnitt ausnahmsweise kurz betreten.

Oberweis

Eifeler Campingplätze warten auf Saisonstart Campingplatz-Betreiber fordern: Wenigstens Wohnmobile zulassen!

Buchungen bis zu den Sommerferien, doch kein Saisonstart in Sicht? Für Campingplatz- Betreiber gibt es viele Unsicherheiten. Das muss sich ändern, sagen sie.  mehr...

Rosport

Camping trotz Corona Deutsche Camper fühlen sich in Luxemburg sicher

Während auf deutschen Camping-Plätzen gähnende Leere herrscht, freuen sich die Luxemburger Campingplatz-Betreiber über Urlaubsgäste. Denn einige Deutsche wollen sich durch das Corona-Virus den Camping-Urlaub nicht vermiesen lassen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Konflikte mit Ordnungsämtern Wohnmobile fluten touristische Orte

Eigenes Fahrzeug, eigener Gaskocher, eigene Toilette - Urlaub mit Wohnmobilen scheint gut ins Corona-Frühjahr zu passen. Doch an vielen idyllischen Orten in Rheinland-Pfalz kommt es zu Streit.  mehr...

STAND
AUTOR/IN