Ein Schild inmitten zerstörten Stadtbilds "Zum Kurpark" (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Thomas Frey)

Krisenmanagement in der Kritik

Katastrophengebiet: Bürgermeister kritisiert Krisenstab

STAND

Die Krisenhilfe läuft - aber nicht zur Zufriedenheit aller. Nun kritisiert auch der Bürgermeister der von der Unwetterkatastrophe stark betroffenen Kreisstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler den Krisenstab.

Bürgermeister Guido Orthen (CDU) wirft dem Krisenstab unter anderem mangelnde Koordination vor. In einem Interview mit der "Rhein-Zeitung" sagte er: "Was allerdings die operative Arbeit des Krisenstabes, die Koordination der Hilfsorganisationen und so weiter angeht, haben wir bis heute starken Verbesserungsbedarf."

Forderung nach Verbindungsperson in den Krisenstab

Die Forderung der Stadt nach einer "unmittelbaren Verbindungsperson" in den Krisenstab sei bislang nicht erfüllt worden. "Alles Wesentliche, was funktioniere, sei "eigeninitiativ und unter dem Radar des Krisenstabes" geschehen, zum Beispiel die Aufräumarbeiten und der Brückenbau an der Landgrafenstraße in Zusammenarbeit mit dem Technischen Hilfswerk.

Luftaufnahme: THW-Helfer errichten in Bad Neuenahr an der Stelle, an der vor der Flutkatastrophe die Landgrafenbrücke die Ahr überspannte eine Behelfsbrücke. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Thomas Frey)
Eine Behelfsbrücke für Bad Neuenahr-Ahrweiler - laut Bürgermeister Guido Orthen (CDU) kam der Anstoß dazu nicht vom Krisenstab. picture alliance/dpa | Thomas Frey

Die Stadtverwaltung könne beispielsweise auch keine Großküchen für Bewohner und Helfer organisieren. Das sei Sache der Einsatzleitung des Krisenstabs für Tausende Menschen. Vieles laufe nur über private Initiativen.

Der Leiter des Krisenstabs im Ahrtal, Thomas Linnertz (Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, kurz ADD) sagte zur Kritik an der Versorgung von Betroffenen und Helfern am Freitagnachmittag auf einer Pressekonferenz : "Ich kann nicht ausschließen bei der Länge des Schadensgebietes und der Zahl der einzelnen Gruppen, die da unterwegs sind, dass da an der ein oder anderen Stelle die Versorgung mal geklemmt hat." Doch die Versorgung sei gewährleistet und gehe auch bis hinein in die Bevölkerung.

Rheinland-Pfalz

Die Lage im Flutgebiet Hochwasser-Live-Blog in RLP: THW hilft bei der Bundestagswahl

Die Aufräumarbeiten nach der Hochwasserkatastrophe Mitte Juli kommen voran. Bis zur Normalität ist es aber noch ein langer Weg. Unterdessen ist auch die politische Aufarbeitung im Gange. Hier die aktuelle Lage:  mehr...

Außerdem wies er darauf hin, dass am Donnerstagabend ein Auftrag für eine mobile Großküche rausgegangen sei, zur Versorgung von Helfern und Betroffenen im Ahrtal.

Innenminister Lewentz reagiert auf Kritik an Krisenstab

Auch Innenminister Lewentz äußerte sich zur Kritik an den Krisenstab. In wenigen Einzelfällen habe die Koordination nicht gut geklappt. Die Kritik komme aber bei ihnen an. Er betonte, dass die Kritik noch ausgewertet werde, damit sie noch besser aufgestellt seien. Aber was der Krisenstab insgesamt geleistet habe, sei unglaublich.

Rheinland-Pfalz

Die Lage im Flutgebiet Hochwasser-Live-Blog in RLP: Aktuelle Entwicklungen im Überblick

Die Aufräumarbeiten nach der Hochwasserkatastrophe Mitte Juli kommen voran. Bis zur Normalität ist es aber noch ein langer Weg. Unterdessen ist auch die politische Aufarbeitung im Gange. Hier die aktuelle Lage:  mehr...

Frankenthal

Frankenthal Feuerwehrleute aus Pfalz helfen Gefahrstoff nach Flut zu bergen

Ein Gefahrstoffzug mit Feuerwehrkräften der Region ist in der Nacht nach Dernau an der Ahr gefahren. Es sollen giftige Stoffe abgepumpt werden.  mehr...

„Wir funktionieren noch“: Baggerfahrer in Ahrweiler

Baggerfahrer Björn arbeitet in Ahrweiler fast rund um die Uhr ++Debatte über Impfanreize in Unternehmen  mehr...

Arbeitsplatz SWR1

STAND
AUTOR/IN