Büchel

Tornados werden wegen Bauarbeiten verlegt

STAND

Im Juni 2022 sollen 25 Toronado-Kampfflugzeuge, die am Fliegerhorst Büchel in der Eifel stationiert sind, vorübergehend nach Nörvenich in Nordrhein-Westfalen verlegt werden. Geplant sei, dass sie dort bis zum Februar 2026 bleiben, sagte ein Bundeswehrsprecher. Zwar werde der Flugbetrieb in Büchel in dieser Zeit eingestellt. Neun Düsenjäger blieben aber weiter am Fliegerhorst im Kreis Cochem-Zell stationiert. Hintergrund der Verlegung seien umfangreiche Baumaßnahmen am Fliegerhorst Büchel. Wie es ab Februar 2026 mit dem Taktischen Luftwaffengeschwader 33 weitergeht, ist nach Angaben des Bundeswehrsprechers noch unklar.  

STAND
AUTOR/IN
SWR