STAND

Das Katholische Klinikum Koblenz-Montabaur hat nach eigenen Angaben die strikten Besuchsverbote wieder gelockert. Es gelten aber immer noch viele Einschränkungen.

Grund für die Regeländerungen sei, dass in Koblenz die Zahl der Patienten weitgehend stabil bleibe, die wegen des Coronavirus stationär im Krankenhaus behandelt werden, heißt es in einer Mitteilung der Klinik. Ab sofort dürften deshalb werdende Väter wieder mit in den Kreißsaal am Marienhof und bei der Geburt dabei sein.

Besuchserlaubnis für Eltern

Das Krankenhaus teilte außerdem mit, dass in Rheinland-Pfalz nun Ausnahmen für das Betretungsverbot von Krankenhäusern definiert wurden. Demnach seien folgende Gruppen täglich von 15 bis 18 Uhr vom Besuchsverbot in der Klinik ausgenommen:

- Eltern, die ihr minderjähriges Kind besuchen
- Ehegatten, Lebenspartner, Verlobte
- Externe Seelsorger und Rechtsanwälte
- rechtliche Betreuer, soweit ein persönlicher Kontakt erforderlich ist

Weiterhin kein Besuch für Quarantäne-Patienten

Allerdings ist nach Angaben der Klinik nur ein Besuch pro Tag erlaubt. Wer allerdings Fieber oder Erkältungssymptome habe, dürfe nicht als Besucher ins Klinikum, heißt es in dem Schreiben. Auch Patienten in Quarantäne könnten weiterhin nicht besucht werden.

STAND
AUTOR/IN