STAND

Der Pfadfinder-Zeltlagerplatz Brexbachtal bei Bendorf Sayn hat Wanderer, Besucher und Unterstützer um Spenden für die Erhaltung des Geländes gebeten. Nach Angaben des Fördererwerks St.Georg sei der Zeltplatz wegen der Corona Pandemie seit November für Gäste geschlossen. Noch stehe der Verein, der ausschließlich von Spenden lebt, nicht vor der Pleite, aber langsam gehe es an die Barreserven sagte der Vorsitzende des Förderwerks Stefan Brog dem SWR. Bis zu 30.000 Übernachtungen würden sonst im Jahr gebucht, jährlich bringe das etwa 130.000 Euro in die Kasse. Der Verein habe zwar 30.000 Euro für Betriebskosten bekommen, unter dem Strich bleibe aber ein fettes Minus. Dringende Investitionen, etwa in den Neubau von Toiletten- und Duschhäuser, müssten verschoben werden. Rund ein Jahr könne der Verein noch durchhalten. Es sei ihm aber unverständlich, warum nicht etwa Familien in den Selbstversorgerhäusern des Brexbachtal übernachten dürften. Der Verein sei dringend auf Spenden angewiesen, seit Ostern seien schon knapp 400 Euro eingegangen.

STAND
AUTOR/IN