STAND

Die Ursache des Feuers mit 21 Verletzten in einem Mehrfamilienhaus in Boppard ist vermutlich ein technischer Defekt gewesen. Der Brand am Neujahrstag sei wohl von den Stromzählern im Keller ausgegangen, sagte Bürgermeister Walter Bersch (SPD) am Montag. 21 Menschen hatten Rauch eingeatmet. Vier von ihnen lägen noch in Krankenhäusern, ergänzte Bersch. Das dreistöckige Wohnhaus in Boppard im Rhein-Hunsrück-Kreis ist nach dem Brand unbewohnbar. 16 Bewohner seien vorerst in einem Hotel untergebracht worden - mittelfristig werde eine andere Notunterkunft für sie gesucht, sagte der Bürgermeister.

STAND
AUTOR/IN