STAND

Ein technischer Defekt soll den Hausbrand in Boppard am Freitagabend ausgelöst haben. Bei dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus wurden 21 Menschen verletzt.

Der Brand am Neujahrstag sei wohl von den Stromzählern im Keller ausgegangen, sagte Bürgermeister Walter Bersch dem SWR. 21 Menschen hatten Rauch eingeatmet. Vier von ihnen lägen noch in Krankenhäusern.

16 Bewohner in Hotel untergebracht

Das dreistöckige Wohnhaus in Boppard ist nach dem Brand unbewohnbar. Einige Bewohner seien vorerst in einem Hotel untergebracht worden, sagte Bürgermeister Bersch. Mittelfristig werde aber eine andere Notunterkunft für sie gesucht. Es waren die Feuerwehren aus den umliegenden Orten, sowie mehrere Rettungswagen vor Ort.

Bendorf

Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus Leiche nach Feuer in Bendorf gefunden

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Bendorf ist in der Nacht zum Samstag ein Mensch ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben ist noch nicht klar, ob es sich um den Mieter handelt.  mehr...

Bad Salzig

Großer Schaden in Bad Salzig Grundschule nach Brand vorläufig nicht nutzbar

Die Grundschule von Boppard-Bad Salzig kann nach dem Brand nicht mehr genutzt werden. Die Gemeinde plane deshalb für die 120 Schüler eine provisorische Grundschule im Alten Bahnhof einzurichten, teilte der Bürgermeister auf SWR-Nachfrage mit.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN