STAND

Die Naturschutzorganisation Nabu hat am Samstag eine 4.000 Quadratmeter große Blühwiese an der Westerwälder Seenplatte angelegt. Wie der Nabu Montabaur mitteilt, soll so die Artenvielfalt von Pflanzen und Insekten in der Region erhöht werden. Viele Wiesenflächen würden heutzutage von der Landwirtschaft etwa zum Heu machen genutzt. Sie bestünden daher oft aus speziellen Gräsern, die zwar besonders ertragreich seien, aber wenig Nutzen für die Artenvielfalt hätten, so der Nabu.

STAND
AUTOR/IN