Blaue Friedensherde gastiert im Stöffelpark (Foto: SWR)

Blaue Friedensherde gastiert im Westerwald

Kunstprojekt: Blaue Schafe grasen im Stöffelpark

STAND
AUTOR/IN

Bis Pfingstmontag ist ein Teil der Blauen Friedensherde im Stöffelpark im Westerwald zu sehen. Die Schaffiguren sind ein seit 2009 international tourendes Kunstprojekt.

Die Schafe waren bereits in 160 Städten zu sehen, etwa in Berlin, Hamburg, Brüssel oder Luxemburg - und jetzt im Westerwald. Die Initiative kam aus dem Park selbst. Der Leiter des Stöffelparks, Martin Rudolph, ist nach eigenen Worten von dem Projekt begeistert und freut sich sehr, die Blauschafe beheimaten zu dürfen.

EU-Parlament hat Schirmherrschaft über das Kunstprojekt

Die Idee hinter der Blauen Friedensherde ist die Förderung des gegenseitigen Verständnisses, der Toleranz und des friedlichen Miteinanders. Das Projekt wurde von den beiden Künstlern Bertamaria Reetz und Rainer Bonk ins Leben gerufen. Das EU-Parlament hat seit 2012 die Schirmherrschaft über das Kunstprojekt.

Der Leiter des Stöffelparks, Martin Rudolph, mit der Künstlerin Bertamaria Reetz. (Foto: SWR)
Der Leiter des Stöffelparks, Martin Rudolph, mit der Künstlerin Bertamaria Reetz.

Aktuell sind die Schafe besonders gefragt, erklärt Bertamaria Reetz: "Seit der Krieg in der Ukraine herrscht, ist die Herde ständig unterwegs. In den letzten zwei Wochen gab es allein sechs Veranstaltungen, wo die Herde gestanden hat."

Blau als Farbe des Friedens

Einige der Schafe im Stöffelpark tragen daher auch gelbe Tücher um den Hals. Zusammen mit der blauen Farbe der Schafe ergibt das die Landesfarben der Ukraine. Die Schafe sind bewusst blau lackiert, denn das sei die Farbe, die symbolisch für das Verbindende stehe. Es ist etwa die Farbe der EU, der UNO, der UNESCO oder Unicef.

Schafsherde ist oft an mehreren Orten gleichzeitig

Teile der Blauen Friedensherde sind oft auch an mehreren Orten gleichzeitig zu sehen. Im Stöffelpark stehen daher bis Pfingstmontag etwa 30 Schaffiguren. Wie groß die Herde aktuell insgesamt ist, das kann Bertamaria Reetz gar nicht so genau sagen. Es würden immer wieder neue Figuren produziert, verkauft und auch versteigert.

Westerwald

Eulen-Nachwuchs im Stöffelpark Westerwälder Uhus werden im Saarland ausgewildert

Seit vergangenem Jahr lebt in einer Voliere im Stöffelpark im Westerwald ein Uhu-Paar. Im Frühjahr haben sie drei Junge bekommen. Die werden jetzt im Saarland ausgewildert.  mehr...

Ausflugsziele in Rheinland-Pfalz Stöffelpark Enspel

25 Millionen Jahre Erdgeschichte und über 100 Jahre Industriegeschichte. Im Stöffelpark bei Enspel bekommt man Einblick in beides.  mehr...

STAND
AUTOR/IN