STAND
Flüchtlinge im abgebrannten Flüchtlingslager in Bihac (Foto: Alea Horst)
Die Flüchtlinge im abgebrannten Lager Lipa können sich nicht mal richtig waschen. Immer mehr von ihnen leiden an der Krätze, berichtet Fotografin Alea Horst. Alea Horst
Aus Protest gegen ihre schlechten Lebensbedingungen hatten die Bewohner des abgebrannten Flüchtlingslagers in Lipa nicht mehr gegessen. Kein EU-Land möchte sie aufnehmen. Alea Horst
Das Lager in Lipa war kurz vor Weihnachten von der Internationalen Organisation für Migration (IOM) geräumt worden, weil es von den bosnischen Behörden nicht winterfest gemacht wurde. Kurz daraufhin brannte es aus. Nun leben die Menschen hier unter noch schlechteren Bedingungen als zuvor. Alea Horst

Vor Weihnachten wurde das Flüchtlingslager Lipa im bosnischen Bihac geräumt und anschließend durch ein Feuer zerstört.

STAND
AUTOR/IN