Mayen

Diebstahl von Bienenvölkern beschäftigt Imker

STAND

Der Diebstahl von Bienenvölkern macht den Imkern in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz weiter zu schaffen. Allein beim Imkerverband Rheinland mit Sitz in Mayen sind nach Angaben des Schriftführers dieses Jahr bisher 27 Diebstähle bekannt. Meistens würden ein bis drei Bienenvölker pro Fall gestohlen. Einmal seien es aber auch neun, einmal zwölf gewesen. Der Imkerverband vermutet, dass andere Imker hinter den Diebstählen stecken. Da einige Bienenvölker den Winter nicht überlebten, könne es sein, dass sich deren Imker bei Kollegen bediene und ein Volk stehle. Laut Imkerverband werden die Diebstähle normalerweise nicht aufgeklärt. Der Imkerverband Rheinland vertritt 1.400 Hobbyimker aus der südlichen Hälfte Nordrhein-Westfalens sowie aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz.

Ravensburg-Horgenzell

Bienenkästen abtransportiert Bienen-Diebe im Raum Bodensee-Oberschwaben unterwegs

Auf der Insel Reichenau, in Stockach und in Ravensburg sind in diesem Frühjahr innerhalb kürzester Zeit viele Bienenvölker gestohlen worden. Für die Imker ist der Verlust oft existenzgefährdend.  mehr...

Sandhausen

Polizei sucht Zeugen Unbekannte klauen 15 Bienenvölker in Sandhausen

Rund 75.000 Bienen leben in den Bienenvölkern, die jetzt alle als vermisst gelten. Unbekannte sollen sie in Sandhausen gestohlen haben. Die Polizei sucht Zeugen.  mehr...

Michelfeld

Zeugenaufruf bisher ohne Ergebnis Noch keine Spur nach Bienenklau in Michelfeld

Rund eine Woche, nachdem unbekannte Täter auf einer Waldlichtung bei Michelfeld (Kreis Schwäbisch Hall) sieben Bienenvölker gestohlen haben, hat die Polizei noch keine Spur.  mehr...

STAND
AUTOR/IN