Skizze in der Konzeptstudie für die Bewerbung um die Landesgartenschau 2027 der Stadt Bendorf: Am Rheinufer könnte es eine Freitreppe geben. (Foto: SWR, Stadt Bendorf)

Sechs Kommunen in RLP stellten ihre Konzepte vor

Mit diesen Ideen bewirbt sich Bendorf um die Landesgartenschau 2027

STAND

Sechs Bewerberkommunen in Rheinland-Pfalz bewerben sich um die Landesgartenschau 2027 - auch Bendorf: Die Stadt will dabei mit vielen Ideen eine nachhaltige, grüne Entwicklung anstoßen.

Die Stadt Bendorf hat im Landtag in Mainz am Montag ihr Konzept für die Landesgartenschau 2027 vorgestellt. Bendorf setzt große Hoffnungen darauf, dass der Zuschlag für die Landesgartenschau (LaGa) 2027 einen Schub für eine nachhaltige Veränderung anstoßen kann - hin zu einer klimaneutralen Stadt. Die Bewerbung steht unter dem Motto "Bendorfs Blütezeit? Fängt gerade erst an".

Große Wasserstofftanks in der Konzeptstudie der Stadt Bendorf für ihre Bewerbung um die Landesgartenschau 2027 (Foto: SWR, Konzeptstudie der Stadt Bendorf)
Die Stadt Bendorf will die Landesgartenschau laut ihres Bewerbungskonzeptes auch dafür nutzen, eine Vorreiterrolle in Sachen Wasserstoffenergie einzunehmen. Konzeptstudie der Stadt Bendorf

Landesgartenschau 2027 soll Bendorf transformieren

Auch viele Bendorferinnen und Bendorfer haben sich an der Bewerbung für die Landesgartenschau 2027 beteiligt: Sie haben in verschiedenen "Ideen-Kinos" Vorschläge erarbeitet, was sich verändern soll. Die Stadt hat ihre LaGa-Bewerbung deshalb als eine Art "Zukunftskatalog" angelegt: Sie will zeigen, wie Bendorf mit vielen verschiedenen zukunftsweisenden Projekten aus einem als eher schwierig zu bezeichnenden Ist-Zustand heraus transformiert werden kann.

Jetzt wolle man für den nächsten Strukturwandel vorbereitet sein, sagte der Bendorfer Bürgermeister Christoph Mohr (SPD) in Mainz: "Die Bürger erwarten, dass der Klimawandel die nächste große Herausforderung sein wird für Bendorf."

In der Innenstadt soll es demnach beispielsweise begrünte Hausfassaden und Nachbarschaftsgärten geben. Der Stadtteil Bendorf-Sayn mit dem Schloss, der Sayner Hütte und dem Schmetterlingsgarten soll zu einem touristischen Aushängeschild werden. Im Hafen soll zudem Wasserstoff als Motor der Energiewende produziert werden.

Der Bendorfer Hafen soll laut Konzept für die Landesgartenschau 2027 ein Bereich für Naherholung werden, aber auch für Informationen über eine grüne Energiewende. Und hier soll Wasserstoff produziert werden. (Foto: SWR, Konzeptstudie der Stadt Bendorf)
Der Bendorfer Hafen soll laut Konzept für die Landesgartenschau 2027 ein Bereich für Naherholung werden, aber auch für Informationen über eine grüne Energiewende. Und hier soll Wasserstoff produziert werden. Konzeptstudie der Stadt Bendorf

Für diese Idee erhält die Stadt bereits Unterstützung der Bundesregierung. Als eine der so genannten Hystarter-Modellregionen in Deutschland will Bendorf in den kommenden Monaten das Konzept für eine lokale Wasserstoffstrategie entwickeln.

Im Bendorfer Hafen soll Wasserstoff hergestellt werden

Nach dem Niedergang der Stahlindustrie habe Bendorf noch immer mit dramatischen Folgen des Strukturwandels zu kämpfen, sagte Bürgermeister Christoph Mohr (SPD). Mitte der 1990er Jahre hatte die letzte Stahlhütte in Bendorf geschlossen. Tausende Menschen verloren danach ihren Arbeitsplatz.

Die Bewerbung der Stadt Bendorf für die Landesgartenschau 2027 steht unter dem Motto "Bendorf Blütezeit? Fängt gerade erst an." (Foto: SWR, Damaris Diener)
Die Bewerbung der Stadt Bendorf für die Landesgartenschau 2027 steht unter dem Motto "Bendorf Blütezeit? Fängt gerade erst an." Damaris Diener

Bendorf plant deshalb nach eigenen Angaben vor allem, eine Transformation von einer ehemaligen Industriestadt hin zu einer klimaneutralen Kommune voranzubringen - und dass unabhängig davon, ob sie den Zuschlag für die Landesgartenschau 2027 bekommt oder nicht.

Sayner Hütte "Bendorfs industrielles Erbe"

Bis ins 20. Jahrhundert war die Stadt Bendorf geprägt von der Eisenhüttenindustrie. Die Sayner Hütte ist ein Zeugnis dieser Zeit. Dazu gibt es nun eine Sonderausstellung, die sich mit dem industriellen Erbe Bendorfs auseinandersetzt.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Bendorf

Die 1-Euro-Villa von Rita und Thomas

Für 1 Euro haben Rita Ternes und Thomas Naethe ein völlig zerfallenes Haus gekauft: eine denkmalgeschützte Villa bei der Sayner Hütte. Jahrelang haben die Künstler sie renoviert.  mehr...

Bendorf

Neues Zukunftskonzept vorgestellt Bendorf plant Wasserstoff-Produktion im Rheinhafen

Bendorf hat einen schmerzhaften Strukturwandel hinter sich. Moderne Wasserstoff-Technologie könnte die Stadt nun aus der Klima- und Strukturkrise führen.  mehr...

Am Mittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Wer bekommt den Zuschlag? Mit diesen Konzepten bewerben sich sechs Kommunen um die Landesgartenschau 2027

Bitburg, Bendorf, Neustadt/Weinstraße, Speyer, Mainz und die Region Mittelmosel - sie wollen die Landesgartenschau 2027 austragen. Dafür habe sie am Montag ihre Konzepte vorgestellt.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Koblenz

Neue Impulse und Investitionen in Millionenhöhe BUGA 2029: Das sind die Pläne für die Orte im Mittelrheintal

Mit Millioneninvestitionen soll die Bundesgartenschau 2029 dem Mittelrheintal einen Schub verleihen. Nun hat das Land konkrete Pläne für die Orte zwischen Koblenz, Bingen und Rüdesheim vorgestellt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR