Bad Neuenahr-Ahrweiler

Stadt will Hochwasserschutz selbst regeln

STAND

Die Stadtverwaltung und der Stadtrat von Bad Neuenahr-Ahrweiler fordern deutlich mehr Tempo bei Hochwasserschutzmaßnahmen entlang der Ahr. Außerdem sollten Bund und Land die Kosten komplett übernehmen, hieß es Dienstagabend auf einer Sitzung des Stadtrates. 11 Monate nach der Flutkatastrophe mit 134 Todesopfern zeichne sich ab, dass es noch Jahre dauern werde, bis etwas geschieht. Das sei den Bürgern nicht zuzumuten, kritisierte FDP-Stadtrat Rolf Deissler. Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler will deshalb Hochwasser-Dämme und Überflutungsflächen selbst planen und bauen, obwohl dafür der Kreis Ahrweiler zuständig wäre. Eine entsprechende Vereinbarung mit dem Kreis soll zeitnah unterzeichnet werden. Bund und Land sollen davon überzeugt werden, die Maßnahmen komplett zu zahlen. Am Freitag spricht Bad Neuenahr-Ahrweilers Bürgermeister Guido Orthen (CDU) darüber mit der rheinland-pfälzischen Klimaschutz-Ministerin Katrin Eder (Grüne).

STAND
AUTOR/IN