Schlammverschmierte Flaschen aus den überfluteten Kellern der Winzer an der Ahr stehen auf einer Mauer in der Sonne (Foto: Ahr - A wineregion needs Help vor Rebuilding e.V)

Hochwasser im Kreis Ahrweiler

Ahr-Winzer verkaufen "Flutwein" in Niederzissen

STAND

Das Hochwasser hat viele Winzer an der Ahr in eine Existenzkrise gebracht: In Niederzissen im Kreis Ahrweiler wollen Winzer am Freitag und Samstag Weinflaschen verkaufen, die das Hochwasser überstanden haben.

Verkauft werden Weiß- und Rotweine des Weinguts Peter Kriechel als sogenannter "Flutwein". Nach Angaben der Organisatoren wurde dessen Flaschenlager komplett überspült. Knapp 300.000 Flaschen seien betroffen gewesen und mussten aus dem Schlamm geborgen werden. Für den Verkauf wurden die Weinflaschen extra gesäubert.

Jede Flasche kostet den Organisatoren zufolge 10 Euro - egal, um was es sich handelt. Der Verkauf findet am Freitag von 14 bis 18:30 Uhr und am Samstag von 10 bis 14 Uhr in der Genussschmiede in Niederzissen statt.

Video herunterladen (6,4 MB | MP4)

Weinanbau wichtig für die regionale Wirtschaft

Der Weinbau an der Ahr ist nicht nur einer der wichtigsten Wirtschaftszweige für den Kreis Ahrweiler, sondern auch ein Anziehungspunkt für Touristen. Nach dem katastrophalen Hochwasser stehen viele Winzer an der Ahr nun vor den Trümmern ihrer Existenz. Keller wurden überflutet, Arbeitsgeräte gingen verloren.

Zumindest haben viele Flaschen das Hochwasser unbeschädigt überstanden. Diese Flaschen sollen auch übers Internet verkauft werden, und zwar in dem Zustand, in dem sie geborgen wurden. Mit dem Erlös solle der Wiederaufbau der zerstörten Winzerbetriebe an der Ahr unterstützt werden.

Video herunterladen (4 MB | MP4)

Kreis Ahrweiler bittet darum, noch etwas auf "Flutwein" zu warten

Jede der verschlammten Flaschen sei "ein Unikat mit hohem symbolischen Wert", heißt es im Internet. Sie sei gleichzeitig aber auch eine Möglichkeit zu helfen.

Die Kreisverwaltung Ahrweiler bittet momentan aber noch darum, die völlig verdreckten Flaschen "Flutwein" noch nicht zu versenden. Erst müsse im Labor geprüft werden, ob der Schlamm möglicherweise durch giftige Stoffe kontaminiert wurde. Die Ergebnisse dieser Untersuchung würden bekanntgegeben, sobald sie vorliegen, so der Kreis.

Landesuntersuchungsamt in Koblenz hält Flutwein für trinkbar

Das Landesuntersuchungsamt in Koblenz sieht keine Bedenken, die Weine aus den geretteten Flaschen zu trinken. Eine Sprecherin sagte, grundsätzlich seien verkorkte oder verschraubte Flaschen dicht. Es sei aber wichtig zu kontrollieren, ob sie wirklich noch intakt seien. Vor dem Öffnen solle man die Flaschen von außen reinigen und sich danach die Hände waschen.

Zerstörte Weinberge nach dem Hochwasser an der Ahr (Foto: SWR)
In vielen Orten an der Ahr stehen die Winzer nach dem Hochwasser vor den Trümmern ihrer Existenz.

Derzeit kämpften die betroffenen Winzerbetriebe darum, ihre Produktionsstätten wieder in Gang zu bekommen, heißt es auf der Internetseite zum "Flutwein". In den Weinbergen reiften die Trauben weiter, in ein paar Wochen müssten sie geerntet werden.

Flutkatastrophe: Verein will mit Spenden beim Neustart helfen

Die Spenden-Kampagne wurde von einer Initiative der örtlichen Gastronomen "Klebers Küche & Garten" zusammen mit dem Verein Ahrwein angestoßen. Zuvor habe es viele Anfragen gegeben, wohin Geld für den Wiederaufbau gespendet werden könne.

Video herunterladen (9 MB | MP4)

Viele Bäcker backen jetzt "Flut-Brot"

Auch zahlreiche Bäckereien im nördlichen Rheinland-Pfalz wollen helfen und bieten ein sogenanntes "Flut-Brot" an, um von der Hochwasser-Katastrophe betroffenen Kollegen zu helfen. Zu der Aktion "Bäcker helfen Bäckern" haben der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks sowie Landes- und regionale Innungsverbände aufgerufen.

Für jedes verkaufte Brot gehe ein Euro an betroffene Betriebe im gesamten Krisengebiet. Deutschlandweit machten bereits viele Betriebe mit, sagte eine Sprecherin des Rheinischen Bäckerverbandes dem SWR.

Laptop und Handy im Schlamm So retten Sie Ihre Daten

Viele Menschen haben im Hochwasser alles verloren. Laptop und Handy sind da Nebensache. Manche Daten auf den Geräten sind aber wichtig. Hier erfahren Sie, was sich noch retten lässt.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

#Zusammenhalten im Südwesten Hochwasser in RLP: So können Sie spenden und helfen

Die Lage in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten ist auch Wochen nach der Flut noch immer dramatisch. Hier finden Sie Anlaufstellen und Spendenkonten, um zu helfen.  mehr...

Ahrweiler

Viele Orte im Ahrtal schwer erreichbar Ausmaß der Hochwasser-Schäden an Straßen, Brücken und Schienen noch unklar

Auch sieben Tage nach der Unwetterkatastrophe hat das Land Rheinland-Pfalz keinen genauen Überblick darüber, wie viele Straßen und Brücken rund um das Ahrtal zerstört wurden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN