Die Caritas in Bad Neuenahr-Ahrweiler vermittelt Hilfsangebote und appelliert an die Flutbetroffenen, sie anzunehmen - gerade, wenn es um seelische Traumata geht.  (Foto: SWR)

Betroffene brauchen seelische Unterstützung

Nach Flut im Ahrtal: Caritas bündelt Hilfe

STAND

Nach der Flut brauchen viele Menschen im Ahrtal Unterstützung: Ganz konkret im Alltag, aber auch bei seelischen Traumata. Die Caritas bietet deshalb unkomplizierte Hilfe an.

Silvia Plum ist Sozialarbeiterin bei der Caritas in Bad Neuenahr-Ahrweiler und koordiniert dort die Caritas-Fluthilfe, sie weiß daher um die Nöte der Menschen. Es sei vor allem wichtig zu klären: Was sind die konkreten Probleme? Wo genau brauchen die Menschen Hilfe - und welche Ansprechpartner können ihnen weiterhelfen? Doch das Wichtigste überhaupt sei, dass sie den ersten Schritt machen, ihre Hemmungen überwinden und sich melden - egal, worum es geht.

Silvia Plum: "Haben Sie keine Hemmungen, sich Hilfe zu holen"

Inzwischen suchten auch immer mehr Flutbetroffene im Ahrtal nach psychologischer Hilfe. Jetzt, wo langsam etwas mehr Ruhe einkehre, merkten viele erst, wie sehr die Hochwasserkatastrophe sie belaste. Silva Plum ermuntert und bestärkt sie dabei, sich Hilfe zu suchen, wenn "die Seele schlapp macht". Gerade für Kinder und Jugendliche sei das wichtig, aber auch für viele Helfer.

Ahrweiler

"Ich frage mich täglich, wie kann ich die Hemmschwelle noch weiter runtersetzen?" Sechs Wochen Beratungsbus im Ahrtal

In den Flutgebieten wird Hilfe auf allen Ebenen benötigt. Dennoch zögern viele traumatisierte Anwohner noch die vertrauliche, psychologische Hilfe im Beratungsbus anzunehmen.  mehr...

Caritas in Ahrweiler unterstützt bei der Suche nach Psychologen

Sie sagt, die zahlreichen Hilfsangebote in der Region seien deswegen nicht nur darauf ausgelegt, bei den materiellen Schäden zu helfen. So bietet etwa die Ehrenwall'sche Klinik in Ahrweiler eine Fluthilfe-Hotline an. Hier können Flutbetroffene sich sofort von Traumaspezialisten beraten und unterstützen lassen. Außerdem hat auch das Land Rheinland-Pfalz in einer Liste Anlaufstellen für Betroffene der Flutkatastrophe im Ahrtal erstellt, die dadurch seelisch belastet sind.

Ahrweiler

Psychologische Hilfe dringend notwendig Seelsorge-Hotline für Flutopfer im Ahrtal

Schon Außenstehenden fehlen angesichts der Flutkatastrophe im Ahrtal die Worte. Wie mag es erst den Menschen gehen, die unmittelbar betroffen sind, die Angehörige und ihr Zuhause verloren haben?  mehr...

Drei Monate nach der Flutkatastrophe Sozialarbeit im Ahrtal - Spaß und Lachen dringend erwünscht

Drei Monate nach der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und NRW sind immer noch viele Menschen traumatisiert. Vor allem die Kinder leiden. Ein Team von Sozialarbeitern versucht zu helfen.  mehr...

Anna Mainzer Traumatherapeutin Ahrweiler

Anna Mainzer Traumatherapeutin Ahrweiler  mehr...

Hilfe für junge Flutopfer Traumatherapie für Kinder und Jugendliche

Zu sehen, dass die Flut alles mitgerissen hat und man nichts dagegen tun kann, ist schon für Erwachsene kaum zu ertragen. Aber was macht das mit Kindern und Jugendlichen?   mehr...

Ahrweiler

Hilfe bei Traumata Elisabeth Mick: Unbürokratische Psychotherapie im Hochwassergebiet

Die Psychotherapeutin Elisabeth Mick lebt selbst oberhalb der Ahr und ist in der Gegend vor allem bekannt als eine der Betreiberinnen der Kneipe „Alte Krähe“. Doch jetzt kümmert sie sich hauptsächlich um die Hochwasseropfer und ihre Angehörigen.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Kaiserslautern

Verarbeitung nach der Flut-Katastrophe Therapeutin: "Belastende Gedanken werden bleiben"

Wenn Helfer aus den vom Hochwasser verwüsteten Gebieten zurückkehren, bringen sie schlimme Bilder und Eindrücke mit. Therapeutin Sibille Jatzko hilft ihnen, diese zu verarbeiten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN