Die brennenden Heu-Ballen in der Nähe von Heimerzheim (Foto: Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler)

Einsatz in der Nacht im Kreis Ahrweiler

Bei Heimersheim brennen Heu-Ballen ab

STAND

In der Nacht zum Dienstag sind auf einem Feld in Bad Neuenahr-Ahrweiler 110 Rundballen mit Heu abgebrannt. Laut Polizei ist es unwahrscheinlich, dass sie sich selbst entzündet haben.

Die Notrufe gingen gegen 22:40 Uhr bei der Polizei in Bad Neuenahr-Ahrweiler ein. Es gab zunächst unterschiedliche Angaben, wo und was brennt. Einige Anrufer sprachen den Angaben zufolge davon, dass ein Strommast brenne. Andere sagten, ein Stall mit Kühen sei in Flammen aufgegangen.

Nierstein

Zusammenhang mit anderen Bränden? Strohballen-Feuer in Nierstein - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Anfang August brannten in Nierstein mehrere hundert Strohballen. Die Polizei ist sich sicher: Das Feuer wurde gelegt. Sie prüft nun, ob es einen Zusammenhang mit ähnlichen Bränden gibt.  mehr...

Brand bei Heimersheim - etwa 2.500 Euro Schaden

Die Freiwillige Feuerwehr konnte die 110 Rundballen Heu Heimersheim letztlich nur kontrolliert niederbrennen lassen. Den Angaben zufolge war es nicht möglich, sie zu löschen. Die Schadenshöhe liege bei etwa 2.500 Euro, heißt es. Hinweise zur Brandursache oder einem möglichen Täter lägen derzeit nicht vor.

Mittelreidenbach

Brandursache weiter unklar Kriminalpolizei ermittelt nach Scheunenbrand in Mittelreidenbach

Nach dem Scheunenbrand am Dienstag in Mittelreidenbach bei Idar-Oberstein ermittelt nun die Kripo. Wie konnte es zu dem Feuer kommen?  mehr...

STAND
AUTOR/IN